BMW Team Schnitzer auf der Pole, Disqualifikation des Laser Racing BMW M6, Safe-T-Stop organisiert sich ein neues Fahrzeug und „Grello“ geht auf internationale Reise. Alle Infos in unseren Notizen vor dem Rennen.

Chaz Mostert BMW Team Schnitzer #34 Baturst 12hr 2018
Foto: Nick Burdon
Chaz Mostert sicherte sich am Samstagnachmittag Ortszeit die Pole-Position im Top-Ten Shoot-Out in Bathurst. Mit 2:01.934 Minuten konnte Mostert zwar die schnellste Runde an diesem Wochenende hinlegen, der Rekord von Shane van Gisbergen aus 2016 mit 2:01.591 Minuten bleibt vorerst bestehen.

Für Schnitzer Motorsport ist das eine Rückkehr nach Maß. Zuletzt betrat die Freilassinger Mannschaft unter Teamchef Charly Lamm 1987 die australische Bühne. Damals ging das Team im BMW M3, pilotiert von Emanuele Pirro, Roberto Ravaglia, Markus Oestreich und Roland Ratzenberger, zum Bathurst 1000 an den Start.

Nicht so gut gestimmt geht die Mannschaft des Laser Racing Team SRM an den Start. Der BMW M6 GT3 #100 mit Philipp Eng, Timo Glock und Steven Richards an Bord wurde nach dem Top-Ten Shoot-Out – das man auf dem dritten Platz beendete – disqualifiziert. Als Grund nennen die techn. Kommissare zu viel Ladedruck am Triebwerk. Somit startet die Mannschaft von ganz hinten ins Rennen.

Obwohl es zwei Qualifying-Läufe gab und Eng in der ersten Session eine Zeit raus fuhr, die immer noch als Viertschnellste gilt, strichen die Kommissare alle Zeiten, auch die, die in der ersten Session gefahren wurden.

Nutznießer dieser Disqualifikation ist Strakka-Racing, die damit den ersten und einzigen Mercedes-AMG in der Top-Ten fahren. Am Steuer sitzen des Pro-Am Daimlers mit der Nummer 55 sitzen Nick Leventis, Lewis Williamson, Cameron Waters und David Fumaneli.

Top 10 – die Startplätze nach dem Shoot-Out

Pos # Piloten Auto Klasse Zeit / Abstand
1. 43 Farfus, Mostert, Wittmann BMW PRO 2m01.9340s
2. 22 Tander, Van der Linde, Vervisch Audi PRO + 0.2357s
3. 74 Mies, Haase, Winklehock Audi PRO + 0,5004s
4. 777 Shahin, Youlden, Enge Lamborghini PRO-AM + 1.3012s
5. 47 McLaughlin, Ross, Watson, West McLaren PRO-AM + 1,4141s
6. 55 Leventis, Williamson, Wasser, Fumaneli Mercedes PRO + 1.4841s
7. 37 Frijns, Leonard, Vanthoor Audi PRO + 1.5154s
8. 58 von Gisbergen, Lowndes, Ledogar McLaren PRO + 1.7350s
9. 17 Kane, Smith, Gounon Bentley PRO + 1.8135s
10. 12 Calvert-Jones, Lang, Campbell, Davison Porsche PRO-AM + 3.1777s

Alle Top-Ten Fahrzeuge in der Galerie

Bathurst 12h 2018 Porsche 911 GT3 #17 Kane / Smith / Gounon
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #58 McLaren 650s GT3 von Gisbergen / Lowndes / Ledogar
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #74 Audi R8 LMS Mies / Haase / Winklehock
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #37 Audi R8 LMS Frijns / Leonard / Vanthoor
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #37 Audi R8 LMS Frijns / Leonard / Vanthoor
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #777 Lamborghini Gallardo GT3 REX Shahin / Youlden / Enge
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #17 Bentley Continental GT3 Kane / Smith / Gounon
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #17 Bentley Continental GT3 Kane / Smith / Gounon
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #55 Mercedes-AMG GT3 Leventis/Williamson/Waters/Fumaneli
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #777 Lamborghini Gallardo GT3 REX Shahin / Youlden / Enge
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #22 Audi R8 LMS Tander/Van der Linde/Vervisch
Foto: Nick Burdon
BMW Team Schnitzer Bathurst 12hr 2018 Top Ten Shoot Out Chaz Mostert
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12hr 2018 #47 McLAren 650s GT3 	McLaughlin/Ross/Watson/West
Foto: Nick Burdon
Bathurst 12h 2018 Porsche 911 GT3 #17 Kane / Smith / Gounon
Foto: Nick Burdon
BMW Team Schnitzer Bathurst 12hr 2018 Top Ten Shoot Out Chaz Mostert
Foto: Nick Burdon

„Grello“ on intercontinental tour

Bathurst 12hr 2018 Manthey Racing Porsche 911 GT3 "Grello"
Foto: Nick Burdon
Für eine Überraschung sorgte Manthey-Racing aus Meuspath. Auch wenn man, aufgrund technischer Unstimmigkeiten, nicht im vorderen Feld mitmischen konnte, gab die Mannschaft im australischen Bathurst bekannt, dass man die 2018er Reise der Intercontinental GT Challenge mit dem legendären 911er „Grello“ begleiten wolle. Den Auftakt bildet dabei das 12h-Rennen am Mt. Panorama.
Am Steuer des neongrün-gelben Zuffenhausener sitzen Romain Dumas, Frederic Makowiecki und Dirk Werner. Ob und wie sich diese Entscheidung auf die VLN-Läufe auf der Nordschleife auswirken, ist dabei noch nicht bekannt. Trotz der Probleme ist Romain Dumas begeistert: „Es ist cool. Es ist ein bisschen wie die Nordschleife mit einer Mischung aus Pikes Peak in der Mitte.“, sagte der dreimalige Pikes Peak Sieger.

Safe-T-Stop wechselt das Fahrzeug vor dem Rennen

Safe-T-Stop Lamborghini Gallardo Bathurst 12hr 2018
Foto: Nick Burdon
Safe-T-Stop muss vor dem 12h-Rennen in Bathurst das Fahrzeug wechseln. Am Lamborghini Gallardo LP560 hatte das Team mit starken Motorenproblemen zu kämpfen. Da man jedoch nicht die benötigten Ersatzteile dabei hatte, wäre das Rennwochenende bereits gelaufen gewesen bevor das Rennen begonnen hätte.

Justin McMillan – der am Wochenende in einem KTM X-Bow GT4 fährt – hatte allerdings seinen Lamborghini Gallardo R-EX dabei. Safe-T-Stop entschied sich dazu den neueren Gallardo von McMillan abzukaufen und mit diesem Fahrzeug im Rennen zu starten.

Eingesetzt wird das Fahrzeug weiterhin von Wall Racing und Richard Gartner/Hadrian Morall/David Wall/John Bowe wechseln sich weiterhin am Steuer ab. Da der Bolide nicht im Qualifying fahren konnte startet man die Bathurst 12h aus der Boxengasse.

Livestream ab 19:30 Uhr europ. Zeit

Der offizielle Youtube-Channel des Bathurst 12hr wird ab 19:30 Uhr von der Rennstrecke am Mt. Panorama berichten. Der Startschuss fällt dann Fünfzehn Minuten später. Kommentiert wird das ganze von den Kollegen von Radio Le Mans.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.