Nach dem „zutiefst bedauerlichen“ Zwischenfall beim Hankook Dubai 24h 2020 schlägt Mark Lemmer, Teamchef von Barwell Motorsport, dem Veranstalter Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit bei Boxenstopps vor.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls führte Barwell Motorsport das Rennen an, in dessen Folge dem Team eine vierminütige Stop-&-Go-Strafe wegen des Verstoßes in der Box ereilte.

In einem Video, welches sich rasch in den sozialen Medien verbreitete, ist zu sehen, wie der Mechaniker den Kollegen des anderen Teams wegstößt. Ein Mechaniker von Barwell Motorsport stieß während eines Reifenwechsels einen Mechaniker der benachbarten MRS GT-Racing gegen das eben wegfahrende Fahrzeug.

Glücklicherweise überstand der Mechaniker von MRS den Unfall leichtverletzt.

Ein Fahrerlager-Insider mit Erfahrung, der nicht genannt werden möchte, teilte Autosport.com mit, der MRS-Mitarbeiter habe sich in eine gefährliche Position gebracht, als er in den Boxenbereich von Barwell eindrang.

„Während er das Fahrzeug aus der Box winkt, konzentriert er sich nur auf seinen Fahrer und nicht darauf, was zu diesem Zeitpunkt um ihn herum geschieht.“ Die ungenannte Quelle fügte weiter hinzu: „Sie müssen keine Helme tragen, die GT3-Spitzenteams jedoch schon.“

„Es ist ein zutiefst bedauerlicher Vorfall. Wir sind alle sehr erleichtert, dass der Kerl nicht ernsthafter verletzt wurde“, sagte Mark Lemmer gegenüber den Kollegen von Autosport.com.

„Wir haben Kontakt mit dem MRS-Team aufgenommen und uns über sein Wohlergehen informiert.“

„Wir nehmen die Sicherheit sehr ernst, wir führen jeden Tag Sicherheitsanweisungen mit unserer Crew durch und wir haben alle unsere Leute in der Boxengasse mit Helmen ausgestattet, unabhängig davon ob dies vorgeschrieben ist oder nicht. Bei der Creventic ist das nicht der Fall. […] Das haben wir diskutiert und den Organisatoren empfohlen.“

„Das ist etwas, was uns sehr am Herzen liegt. Die Boxengasse ist von Natur aus sehr gefährlich und je mehr Sie diese Jungs beschützen können, desto besser.“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner
Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.