Der Automobilclub von Deutschland AvD als Veranstalter des legendären und beliebten Oldtimer-Grand-Prix öffnet die Tribünen am Nürburgring für Zuschauer. Die traditionellen Benzingespräche und Selfies mit den Piloten im Fahrerlager sind jedoch 2020 nicht möglich.

Nachdem der AvD bereits ein umfangreiches Livestream Programm für den Oldtimer-Grand-Prix vom 07. bis 09. August 2020 angekündigt hat, kommen nun tolle Nachrichten für alle Fans des historischen Rennsports. Es werden Tickets für die einzelnen Veranstaltungstage angeboten da jeweils bis 5000 Besucher auf die Tribünen rund um die Grand-Prix-Strecke dürfen. Der AvD teilt hierzu heute mit:

Zuschauer willkommen! Es hat lange gedauert, aber nun gibt es eine genehmigte Lösung, und der AvD-Oldtimer-Grand-Prix kann mit Zuschauern stattfinden! Jeweils 5.000 Tribünenplätze pro Veranstaltungstag stehen zur Verfügung, das Fahrerlager bleibt aber leider gesperrt. Natürlich greift ein umfangreiches Gesundheitskonzept, denn die Sicherheit aller steht für uns an oberster Stelle. Gekaufte Tickets gelten dabei leider nicht, weil wir nun neue Eintrittskarten mit festem Sitzplatz ausgeben müssen.

BMW M1
Foto: L. Rodrigues

Dafür gibt es einen Superrabatt von 50 Prozent auf die ab sofort über www.nuerburgring.de/ogp erhältlichen Karten! Wer dabei sein möchte, sollte also schnell zugreifen. Bereits gekaufte Karten können natürlich zurückgegeben oder für 2021 behalten werden – Infos dazu gibt es auf der AvD-OGP-Homepage.

Diese gute Nachricht dürfte auch bei so manchen Fans des ADAC TOTAL 24h-Rennen einen funken Hoffnung auf ein wenig Rennluft an der Strecke aufflammen lassen, ob es dem ADAC Nordrhein in Zusammenarbeit mit dem Nürburgring gelingt ebenfalls eine limitierte Zahl an Besuchern zuzulassen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.