Anschnallen für die nächste Achterbahnfahrt mit Schubert Motorsport. Das BMW M Motorsport Team aus Oschersleben gastiert vom 9. bis 11. September für die nächste Runde in der DTM 2022 an einem ganz besonderen Ort. Der weltberühmte Circuit de Spa-Francorchamps führt die Mannschaft und ihre beiden BMW M4 GT3 am kommenden Wochenende in die belgischen Ardennen. Die Ausgangslage könnte für die sechste von acht Stationen im diesjährigen Kalender kaum besser sein. Vor der heißen Phase im Titelkampf steht Schubert Motorsport mit den BMW-Werksfahrern Sheldon van der Linde und Philipp Eng an der Spitze der Meisterschaft.

Foto: Rebekka Winter / Ring-Race-Shoot

Bei der Rückkehr aus der Sommerpause präsentierte sich Schubert Motorsport zuletzt in Höchstform. Auf dem Nürburgring feierte Sheldon van de Linde im Samstagsrennen seinen dritten Sieg in dieser Saison, der zugleich der vierte seiner DTM-Karriere war. Am Sonntag setzte der 23-Jährige mit seiner zweiten Pole Position noch einen drauf und baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft mit einem weiteren Punkteresultat aus. Vor dem Rennwochenende in Spa-Francorchamps liegt er in der Fahrerwertung mit 21 Zählern in Führung.

In der Teamwertung ist Schubert Motorsport mit einem identischen Polster auf die Verfolger gleichermaßen gut positioniert. Philipp Eng steuerte in der Eifel mit einer starken Aufholjagd zu Platz sechs weitere wichtige Punkte für das Konto von Torsten Schuberts Truppe bei. Der 32-jährige Österreicher und sein Stallgefährte dürfen für das kommende Event in Spa-Francorchamps optimistisch sein, was die nächsten Big Points für das Rennen um die Meisterschaft angeht.

Foto: Rebekka Winter / Ring-Race-Shoot

Die beiden BMW-Werksfahrer verzeichneten auf dem legendären Formel-1-Kurs in der Vergangenheit große Erfolge. Phillip Eng gewann 2018 das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps mit BMW. Darüber hinaus gelang ihm dort auf dem Weg zum Titelgewinn im Jahr 2015 ein Sieg im Porsche Supercup. Sheldon van der Linde braucht sich mit seiner Statistik ebenfalls nicht verstecken. Er stand auf der anspruchsvollen Rennstrecke beim Langstreckenklassiker vor vier Jahren als Dritter neben Philipp Eng auf dem Podium.

Für Schubert Motorsport ist der 7,004 Kilometer lange Grand-Prix-Kurs selbstverständlich auch kein unbekanntes Terrain. 2011 erreichte das Team mit dem BMW Z4 GT3 beim 24h-Rennen den zweiten Platz. Vier Jahre später lief es mit dem GT3-Boliden von BMW M Motorsport noch besser. 2015 gewann das Team das Samstagsrennen im ADAC GT Masters und krönte sich am Ende der Saison in der Teamwertung zum Meister.

Foto: Rebekka Winter / Ring-Race-Shoot

Die Vorzeichen für die Rückkehr mit der DTM sind gut, doch für die Crew und die beiden BMW M4 GT3 gilt es neben der Rennstrecke auch das Ardennenwetter zu meistern. Der Wetterbericht sagt für alle drei Veranstaltungstage Regen- und Gewitterschauer voraus. Am Freitag gibt es wie immer zwei 45-minütige Trainings. Die Rennen über eine Distanz von 50 Minuten plus eine Runde werden an beiden Tagen um 13:30 Uhr gestartet. Fans können die Live-Action auf ProSieben im TV sowie im Stream verfolgen. In Österreich überträgt ServusTV die DTM. Des weiteren existiert mit DTM Grid ein Online-Angebot, das neben den Übertragungen auch Zugriff auf Live-Timing, Highlights und mehr ermöglicht.

Teammanager Marcel Schmidt: „Der Start in die zweite Saisonhälfte lief nahezu planmäßig. Wir haben uns an der Spitze der Meisterschaft behauptet, doch noch wichtiger war für uns die Teamleistung am vergangenen Rennwochenende. Wir waren auf dem Nürburgring unter allen Bedingungen konkurrenzfähig und sind fehlerfrei geblieben. Der Sieg und die Pole Position waren ein wichtiges Signal an uns alle. Diese Einzelerfolge motivieren das gesamte Team ungemein und sorgen für eine positive Energie. Wir wissen, dass wir unter den richtigen Voraussetzungen unsere Ziele erreichen können und mit diesem Selbstvertrauen müssen wir auch in Spa an die Sache herangehen.“

Quelle: Pressemitteilung Schubert Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.