Sie stammen beide aus Neckarsulm, sie verkörpern die Faszination Sportwagen von heute und von morgen, und sie spiegeln die ganze Leidenschaft wider, mit der Audi Autos entwickelt und baut: Der erfolgreiche GT3-Rennwagen Audi R8 LMS und der neue Audi RS e-tron GT Prototyp begegnen sich erstmals bei der größten GT3-Rennveranstaltung der Welt, den 24 Stunden von Spa.

24h Spa 2020 Audi RS e-tron GT prototype
Foto: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH

„Der Audi R8 und der RS e-tron GT Prototyp mit seinem expressiven Design stehen für Sportlichkeit in Gegenwart und Zukunft, und zwar auf der Straße wie auch im Rennsport“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Der faszinierende Audi RS e-tron GT Prototyp ist die ideale Basis für ein zukunftsträchtiges Konzept mit elektrifizierten Antrieben im GT-Rennsport, wie es die Stéphane Ratel Organisation mit der GTX World Tour angekündigt hat.“ Unter dem Dach dieser Rennserie sollen künftig unterschiedliche alternative Antriebe in multidisziplinären Wettbewerben antreten. Die Regeln sind so konzipiert, dass das schnellste und zugleich effizienteste Auto gewinnt.

24h Spa 2020 Audi RS e-tron GT prototype
Foto: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH

„Der Audi RS e-tron GT Prototyp ist das erste vollelektrische High-Performance-Modell von Audi und die nächste Ikone im RS Modellportfolio“, sagt Rolf Michl, Director Sales & Marketing Audi Sport GmbH. „Damit läuten wir eine neue Ära der beiden Buchstaben RS bei Audi ein.“ Der Audi RS e-tron GT Prototyp gibt einen Ausblick auf die Derivate der ersten reinen Elektrobaureihe der Marke, die in Deutschland in den Audi Böllinger Höfen am Standort Neckarsulm vom Band fährt. Die Kleinserienfertigung, in der bislang der Audi R8 entsteht, ist für ihre neue Aufgabe erweitert, auf- und umgerüstet worden. Die integrierte Montage von zwei Autos mit völlig unterschiedlichen Antriebstechnologien auf einer Linie ist einzigartig im Volkswagen-Konzern.

Auf Basis des serienmäßigen R8 baut Audi Sport customer racing wiederum seit 2009 in nunmehr zweiter Generation den GT3-Rennwagen und weitere Rennsport-Derivate. 50 Prozent der Baugruppen des Modells, das in Spa am bevorstehenden Wochenende um den fünften Gesamtsieg kämpft, entstammen der Serienproduktion. Bevor am Samstag um 15.30 Uhr die Startflagge fällt, führt der Audi RS e-tron GT Prototyp das Feld des 24-Stunden-Rennens in die Einführungsrunde – und den GT-Sport in eine spannende Zukunft.

Quelle: Pressemitteilung Audi MediaCenter

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.