Audi Sport customer racing stellt sich mit einem gestärkten Fahrerkader einem anspruchsvollen internationalen Programm. Zwei Neuzugänge ergänzen im kommenden Jahr den Kader der GT-Piloten von Audi Sport bei strategischen Einsätzen und in Kundenprogrammen.

Bisher umfasste das Kader der GT-Piloten des Audi-Kundensportprogramms zehn Mitglieder. Für die Saison 2020 erweitern die Ingolstädter nun um zwei Weitere. Mit Mirko Bortolotti (29, Trento/IT) und Patric Niederhauser (28, Münsingen/CH) setzt man bei Audi auf zwei sehr erfahrene Piloten.

Bortolotti, der seit der Gründung der Lamborghini Squadra Corse im Jahr 2015 für den Schwester-Konzern vorzugsweise für das GRT Grasser Racing Team im Einsatz war, gewann 2017 die Gesamt-, Langstrecken- und Sprint-Titel in der Blancpain GT Series, sowie das Rolex 24h in Daytona in den Jahren 2018 und 2019 und das Mobil 1 12h von Sebring im Jahr 2019 in der Klasse GTD.

Niederhauser konnte in der abgelaufenen Saison seinen bisher größten Erfolg feiern. Gemeinsam mit Audi Customer Racing Stammpilot Kelvin van der Linde gewann der Schweizer das ADAC GT Masters im Audi R8 LMS von HCB-Rutronik Racing.

Während Bortolotti von der FIA mit Platin gekennzeichnet ist, wird Niederhauser auch in der kommenden Saison mit dem Silber-Rating vermerkt.

Weiterhin hat Audi Sport die bisherigen zehn GT-Experten an Bord: Mattia Drudi (I), Rahel Frey (CH), Christopher Haase (D), Christopher Mies (D), Frank Stippler (D), Pierre Kaffer (D), Dries Vanthoor (B) und Frédéric Vervisch (B), Markus Winkelhock (D) sowie Kelvin van der Linde (ZA)

In der Saison 2020 bestreitet Audi Sport customer racing strategische Einsätze in der Intercontinental GT Challenge einschließlich der 24 Stunden von Spa, bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring und beim FIA GT World Cup in Macau. Hinzu kommen die Einsätze der Audi Sport-Piloten in nationalen wie auch internationalen Programmen der zahlreichen Kundenteams.

„Ein herzliches Willkommen an beide Fahrer. Sie sind eine perfekte Ergänzung in unserer Mannschaft“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Mirko ist bereits seit vielen Jahren Profi-Pilot, für Patric stellt der Aufstieg zum Profi eine schöne Belohnung für den Titelerfolg in Deutschland dar. Wir sind uns sicher, dass Mirko und Patric menschlich und sportlich bestens zu uns passen.“

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner
Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ehtische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.