Bereits vergangene Woche wurde ohne Angabe von Quellen berichtet, dass am kommenden ADAC GT Masters Wochenende vom 14. Bis 16. August 2020 die Tribünen, wie beim AvD Oldtimer-Grand-Prix für Zuschauer geöffnet sind. Es dürften pro Veranstaltungstag bis zu 5000 Personen mit personalisierten Tickets kommen. Auf der offiziellen Seite des Nürburgrings wurde soeben bekanntgegeben, dass das Hygienekonzept genehmigt wurde.

Der Verkauf von Tickets mit Registrierung ist ab sofort auf der Webseite des Nürburgrings möglich.

Über die Seite des ADAC GT Masters wird nach der Weiterleitung auf die offizielle Ticketseite der Serie Etix.com sogar mit freier Platzwahl, Autogrammstunden und Zugang zum Fahrerlager geworben. Das stimmt jedoch nicht!

Das Konzept ist analog zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix vergangene Woche:

-3 Tribünen an Start-Ziel geöffnet (T3, T4, T4a)
-Platzgenaue, personalisierte Tickets
-Sitzplatzsystem: Aufteilung in separate Viererblöcke
-Dazugehöriges Parkplatz-Ticket
-Kein Zugang zum Fahrerlager

Wir freuen uns für die Fans, dass sie der Liga der Supersportwagen und den Rahmenserien nun live zusehen können, LSR-Freun.de wird für Euch auch vor Ort sein.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.