Wenn vom 29. Juli bis 1. August 2021 in den Ardennen die internationale Elite der Teams und Piloten bei den TotalEnergies 24 hours of Spa ihre Kräfte misst wird Absolute Racing mit einer besonderen Botschaft auf dem Porsche 911 im Feld vertreten sein.

Foto: Absolute Racing

Absolute Racing schreibt hierzu: Der Look des Teams für das „größte Langstreckenrennen der Welt“ fängt den wahren Geist des Teams und seinen Antrieb für zukünftige Ambitionen ein, während er eine kraftvolle Botschaft zur Unterstützung derjenigen sendet, die auf der ganzen Welt gegen Diskriminierung kämpfen – #OneWorldOneRace.

Teamdirektor Ingo Matter sagte: „Absolute Racing ist ein Team, das sich durch schiere Entschlossenheit und harte Arbeit einen Ruf des Erfolges geschmiedet hat, indem es Siege und Titel mit waghalsigen Autolackierungen errungen hat. Mit dem Motto ‚One World, One Race‘ und einer auffälligen Lackierung wollen wir das Bewusstsein der Motorsportler für ein gesellschaftlich wichtiges Thema schärfen. Das Auto sieht fantastisch aus und wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie es sich auf der Strecke schlägt.“

Der Indonesier Andrew Haryanto, der Deutsche Marco Seefried und der Belgier Alessio Clemente Picariello werden beim ersten Auftritt des chinesischen Teams in La Sarthe am Steuer des #18 Absolute Racing Porsche 911 sitzen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.