Zweiter Triumph in der Saison 2018

Beim 24h-Rennen in Silverstone (Großbritannien) fuhr Bonk motorsport bereits den zweiten Klassensieg in dieser Saison ein. Der BMW M235i Racing Cup überquerte nach dem Erfolg in Dubai auch in Großbritannien als erster der Klasse die Ziellinie: Teamchef Michael Bonk: „Auf diese Leistung zu Beginn der Saison 2018 sind wir richtig stolz. Der BMW ist bei beiden Rennen jeweils ohne Probleme über die Distanz gekommen. Das Auto war zuverlässig, die Piloten waren schnell und haben keine Fehler gemacht. So kann es in diesem Jahr weitergehen.“

Der BMW M235i Racing des Teams Hofor Racing powered by Bonk Motorsport startete in Silverstone in der Klasse A3. Hinter dem Lenkrad wechselten sich Michael Schrey, Martin Kroll, Gustav Engljähringer und Michael Fischer ab. Der fünfte Pilot Bernd Küpper musste aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig passen.

Der Bonk-BMW hatte während des gesamten Wochenendes die Konkurrenz im Griff. Das Team war im freien Training und im Qualifying das schnellste in der Klasse. Auch im Rennen übernahm das Quartett sofort das Kommando und arbeite sich auch in der Gesamtwertung schnell in die Top 10.

„Das Wetter war diesmal die größte Herausforderung. Immer wieder setzte Regen ein, Da die Temperaturen extrem niedrig waren, war die Strecke nie richtig trocken. Entsprechend viele Ausrutscher gab. Dazu gab es in der Nacht noch dichten Nebel, sodass das Rennen für mehr als vier Stunden unterbrochen wurde“, so Michael Bonk, „wir haben aber allen Unwägbarkeiten getrotzt und sind ohne eine Kratzer durchgekommen.“.

Am Ende überquerte der Bonk-BMW nach 386 Runden als Klassensieger die Ziellinie und hatte dabei drei Runden Vorsprung auf das zweitplatzierte Team DUWO Racing, das ebenfalls in einem BMW M235i Racing unterwegs war. Im Gesamtklassement schaute ein starker sechster Rang heraus. Teamchef Bonk: „Eine tadellose Leistung. Das Teamfunktioniert prächtig. Gustav Engljähringer, der querschnittgelähmt ist, hat sich toll eingefügt und ist richtig schnell. Ich hoffe, wir erleben in dieser Saison noch einige Erfolgserlebnissse.“

Unterstütze uns auf Steady

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: