Auch bei der 2019er Auflage des 24h Rennens auf dem Nürburgring wird Toyota Gazoo Racing den Lexus LC einsetzen.

Debütiert ist das Fahrzeug, mit dem wohligen V8-Sound, bei der diesjährigen Auflage des legendären Rennens. Eingesetzt wird das Fahrzeug von Gazoo Racing, dem Werksteam von Toyota. Die Mannschaft wird somit zum 13. mal in Folge beim anspruchsvollsten Rennen in Deutschland starten.

Takeshi Tsuchiya wird erneut der „Chefpilot“ des Fahrerquartetts sein. Wie schon in diesem Jahr werden sich Naoya Gamou, Takamitsu Matsui, und Yuichi Nakayama mit dem Veteran Tsuchiya das Fahrzeug teilen. Naoya Gamou wird neben seinem Einsatz als Pilot auch als Ingenieur für das Fahrzeug zuständig sein.

Das von Toyota Gazoo Racing eingesetzte Fahrzeug hatte in diesem Jahr mit vielen Problemen zu kämpfen. Probleme an den Bremsen, den Reifen, der Elektronik und der Kraftübertragung zwangen das Team zu Reperaturstopps von über 4h Länge.

Aus den Erfahrungen aus diesem Jahr entwickelte das Werksteam das Fahrzeug weiter. Die überarbeitere Version fuhr beim Toyota Gazoo Racing Festival in Fuji erstmals wieder vor der Öffentlichkeit. Bis zum Langstreckenklassiker im Juni 2019 wird man in Japan und Europa weitere Testfahrten vornehmen und den Lexus LC evtl. weiter entwickeln.

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: