Beim ersten Renneinsatz des BMW M4 GT4 in Kundenhand, konnte Securital Sorg Rennsport das beste Ergebnis für Münchens jüngstes Familienmitglied der Kundensportbande abliefern.

Drei von elf Teilnehmern der GT4-Klasse kamen aus den Münchner Werkstätten. Nachdem sich die „werksunterstützen Audi und Mercedes“ die ersten vier Plätze untereinander aufteilten, konnte die Mannschaft um Daniel und Benjamin Sorg – als erstes Kundensportteam – das beste Ergebnis für den BMW M4 GT4 abliefern.

Alle drei eingesetzten BMW M4 GT4 sahen nach 24 Stunden beim Wüsten-Marathon von Dubai die Zielflagge. Dabei kam das Team Securtal Sorg Rennsport am besten mit den extremen Bedingungen in der Wüste Dubais zurecht und absolvierte mit dem BMW M4 GT4 insgesamt 534 Runden auf dem 5,390 Kilometer langen Kurs. Dies bedeutete den fünften Platz in der Klassenwertung. Zwei weitere BMW M4 GT4 wurden vom Team 3Y Technology an den Start gebracht.

„Zum ersten Mal wurde das jüngste Mitglied unserer BMW Motorsport Produktfamilie von privaten Kundenteams eingesetzt – und das gleich bei diesem extrem harten Langstreckenrennen in der Wüste“, sagte BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Hinter uns liegen viele Monate der intensiven Entwicklung und Erprobung. Ich freue mich sehr, den BMW M4 GT4 nun im Kundeneinsatz zu sehen. Im Saisonverlauf wird er sich in unzähligen Rennen rund um den Globus beweisen. Insgesamt standen in Dubai zehn BMW auf der Starterliste. Das war also ein erfreulicher Start in die Kundensport-Saison 2018.“

Daniel Sorg nach dem Rennen gegenüber LSR-Freun.de: „Wir sind äußerst zufrieden, hatten in 24 Stunden keine einzige Schraube am Auto zu drehen, die Fahrer kamen sehr gut zurecht, beim Speed hat uns noch was gefehlt, die BOP war verbesserungsbedürftig, geschlagen wurden wir nur von den werksunterstützen Audi und Mercedes Teams“.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: