Eine rund 30-minütige Film-Dokumentation beschreibt die Entwicklung des weltweit ersten Lenkrads, das sowohl im Rennfahrzeug als auch im Simulator funktioniert.

BMW M Motorsport und der Sim-Racing-Hardware-Hersteller Fanatec haben mit der gemeinsamen Entwicklung des Lenkrads für den BMW M4 GT3 eine Weltneuheit geschaffen, die realen und virtuellen Rennsport in einer noch nie dagewesenen Art und Weise vereint. Die rund 30-minütige Film-Dokumentation mit dem Titel „Fusion: Motorsport meets SIM Racing“ beschreibt die Pionierarbeit bei der Entwicklung des Lenkrads, das sowohl im Rennfahrzeug als auch im Simulator perfekt funktioniert, im Detail – von der zunächst skeptisch bewerteten Idee über die ersten Meetings und die verschiedenen Konstruktionsphasen bis hin zum Testeinsatz. Die Dokumentation ist auf BMW Motorsport YouTube verfügbar. Zudem ist sie auf motorsport.tv, in zahlreichen europäischen, asiatischen und australischen TV-Sendern sowie im Inflight Entertainment von rund 130 Fluglinien – darunter Lufthansa, Singapore Airlines oder Etihad – zu sehen.

BMW SIM Live, event, show, BMW M4 GT3, Fanatec, steering wheel.
Foto: BMW Group / Fabian Kirchbauer Photography

Der Film beginnt mit der Weltpremiere des BMW M4 GT3 Lenkrads im Rahmen des BMW SIM Live Events im Dezember 2020 in der BMW Welt in München (GER). Bis zu dem Zeitpunkt, als BMW Werksfahrer Philipp Eng (AUT) den Einsatz des Lenkrads sowohl im Rennfahrzeug als auch im Simulator live demonstrieren konnte, waren schon viele Monate intensiver Entwicklungsarbeit vergangen – und die Zeit der großen Härtetests auf der Rennstrecke stand noch bevor.

In der Dokumentation kommen alle Protagonisten des Projekts ausführlich zu Wort, darunter Head of BMW SIM Racing Rudolf Dittrich und Fanatec Geschäftsführer Thomas Jackermeier, aber auch die verantwortlichen Ingenieure für den BMW M4 GT3 und das Lenkrad sowie BMW Werksfahrer und professionelle Sim-Racer. Alle Beteiligten vermitteln ein sehr gutes Gefühl dafür, welche Hürden es bei dem Projekt zu überwinden gab und wie gut die Zusammenarbeit aller Abteilungen sein musste, um am Ende das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Foto: BMW Group

„Die Ingenieure von BMW M Motorsport und Fanatec haben in einer beispiellosen Zusammenarbeit ein Lenkrad entwickelt, das es so in der Geschichte des Rennsports noch nie gegeben hat“, sagt Dittrich. „Sie haben Mut, Pioniergeist und Kreativität bewiesen und dadurch die Verknüpfung von realem Motorsport und Sim-Racing auf ein völlig neues Level gehoben. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten. Ich freue mich sehr, dass dieser Entwicklungsprozess im Rahmen der Dokumentation hervorragend nachgezeichnet wird. Der Film unterstreicht, wie ernst BMW SIM Racing seinen 360-Grad-Ansatz nimmt, und mit wie viel Nachdruck Hardware-Entwicklungen und technologische Innovationen vorangetrieben werden.“

Foto: BMW Group

Thomas Jackermeier meint: „Für Fanatec ist die Kooperation mit BMW M Motorsport ein mutiger und gleichzeitig wichtiger Schritt in der Entwicklung des Unternehmens. Wir haben zum ersten Mal ein Lenkrad konstruiert, das nicht nur im Sim Rig sondern auch im realen Rennfahrzeug eingesetzt werden kann. Mit all unserer Erfahrung haben wir uns bereit für dieses Projekt gefühlt, und die bisherigen Tests beweisen, dass wir einen guten Job gemacht haben. Als ich unser Lenkrad beim Shakedown des BMW M4 GT3 zum ersten Mal im Einsatz gesehen habe, hatte ich Gänsehaut – genauso ging es mir beim Anschauen der Dokumentation.“

BMW M4 GT3 NLS7 2021 Rowe 6h Rennen
Foto: M. Brückner

Quelle: Pressemitteilung BMW Group PressClub Deutschland

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: MagazinTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.