Wenn vom 3. bis 6. Juni 2021 die Dodge Viper CC GT3 #13 des Teams White Angel Viper beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring startet, geht es um den guten Zweck. Das ehrenamtlich arbeitende Team rund um Bernd Albrecht, Fahrzeugeigner Manfred Sattler und Michael Mintgen sammelt Spenden für die Stiftung Fly&Help die weltweit Schulen in Entwicklungs- und Schwellenländern baut und nachhaltig betreibt. Der renommierte Künstler vom Mittelrhein Reinhard Carl Failer stellt nun vier seiner Werke zum Freundschaftspreis zur Verfügung, der gesamte Mehrerlös der Versteigerungen geht dann an die Stiftung Fly&Help von Reiner Meutsch.

Die Kunstwerke von Failer zeichnet eine besondere Liebe zum Detail aus und viele sind fotorealistisch. Schon jetzt gelten sie als eine wunderschöne und sichere Wertanlage.

Die vier Bilder sind hier auf der Webseite zu sehen und werden beim 24h-Rennen im Teamzelt der White Angel Viper #13 – direkt am Anfang des Fahrerlagers auf Höhe des TÜV-Towers/Technische Abnahme – ausgestellt. Eine Besichtigung vor Ort ist unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln natürlich möglich.

White Angel Viper Manfred Sattler, Sebastian Asch, Bernd Albrecht und Michael Mintgen N24h 2021
Foto: BOTSCHAFT.digital / M. Brückner

„Was aus dem Atelier von Failer kommt ist unbeschreiblich schön und jeder Pinselstrich ist perfekt. Wir sind ihm sehr dankbar, dass er uns vier seiner Werke für Fly&Help zur Verfügung stellt!“, sagte Manfred Sattler. Der Viper-Eigner führt weiter aus: „Die Unikate sind weitaus mehr als eine Dekoration und wir wünschen uns, dass wir mit den Versteigerungen noch eine weitere Schule zusammen mit Reiner Meutsch bauen können.“

Gebote können ab sofort bis zum Sonntag den 6. Juni 2021 16:00 Uhr unter charity@lsr-freun.de abgegeben werden. Selbstredend ist ein abgegebenes Gebot bindend. Bitte geben Sie für Rückfragen ihren Namen und eine Telefonnummer in der E-Mail an. Die Daten werden natürlich vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nach der Abwicklung gelöscht.

Das höchste Gebot wird täglich im Beitrag aktualisiert, ohne Nennung der Bieterin oder des Bieters. Wer den Zuschlag erhält bekommt die Möglichkeit in einem Nachbericht genannt zu werden, die Auktion kann natürlich auch diskret abgewickelt werden. Das erworbene Bild kann dann am Sonntag nach dem 24h-Rennen und der Zahlung direkt im Fahrerlager mitgenommen werden. Ein Versand ist aufgrund des Wertes und der erschwerten Verpackungsmethode per Spedition möglich, die hierfür entstehenden Kosten trägt der Käufer.

Nun wünschen wir viel Spaß und Erfolg beim Bieten für den guten Zweck und hoffen, dass wir einen möglichst hohen Spendenerlös für Fly&Help mit den einzigartigen Kunstwerken erzielen.

Weitere Informationen über den Künstler Failer sowie viele seiner Kunstwerke sind hier zu finden.

"Chromlichter" Reinhard Carl Failer
Reinhard Carl Failer
Bild 1

Titel: „Chromlichter“
Öl auf Leinwand, 100x100cm
Schätzwert: über 6.4oo€
Mindestgebot: 2.ooo€
Aktuelles Gebot –

"Traum in Gelb" Reinhard Carl Failer
Foto: Reinhard Carl Failer
Bild 2

Titel: „Traum in Gelb“
Öl auf Leinwand, 80x120cm
Schätzwert: über 12.ooo€
Mindestgebot: 6.6oo€
Aktuelles Gebot –

"Strandschönheit "Reinhard Carl Failer
Foto: Reinhard Carl Failer
Bild 3

Titel: „Strandschönheit“
Öl auf Leinwand, 80x120cm
Schätzwert: über 6.4oo€
Mindestgebot: 2.ooo€
Aktuelles Gebot –

"Volldampf" Reinhard Carl Failer
Foto: Reinhard Carl Failer
Bild 4

Titel: „Volldampf“
Öl auf Leinwand, 100x100cm
Schätzwert: über 6.4oo€
Mindestgebot: 2.ooo€
Aktuelles Gebot –

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: MagazinTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.