Mit der Aktion #DankeMarshals wurden 2018 und 2019 über 90 Damen und Herren welche als Sportwart der Streckensicherung in der VLN tätig sind ins Renntaxi gesetzt. Zum Saisonende durfte Andreas Prämaßing im Renault Clio RS #630 vom Team aufkleben.de Platz nehmen. Fahrzeugeigner Michael Uelwer und Teamchef Stephan Epp boten kurzfristig an, eine noch ausstehende Taxifahrt ersatzweise zu spenden.

Taxigast Prämaßing, im Abschnitt „Schwalbenschwanz“ ehrenamtlich bei der VLN Langstreckenmeisterschaft aktiv, gewann eine Fahrt im BMW 1er von Lars Zander. Das Projekt die Karosserie eines 1er Hatchback mit einem M5-V8 Motor und Renntrimm auszustatten gestaltet sich bis heute als schwierig. Zander gibt sich zuversichtlich: „Das wird auf jeden Fall passieren, aber Thor ist immer noch nicht einsatzbereit.“ Jedoch kam die Fahrt bisher nicht zustande.

Da Prämaßing beruflich sehr selten an einem Freitag schon die Anreise am Mittag antreten kann und für kommendes Jahr da kaum Aussichten hat, bat er uns, wenn möglich eine Ersatzfahrt zu ermöglichen.

„Wenn wir dem Gewinner eine Freude bereiten können, warum nicht?“ so Stephan Epp zu LSR-Freun.de. „Der Clio RS von aufkleben.de gehört zu den Autos, welche oft unterschätzt werden, ich verspreche dem Andreas eine krachende Runde!“

Andreas Prämaßing
Foto: L. Rodrigues

Somit wurde Andreas am Freitagnachmittag eingekleidet und angemeldet. Entspannt aber voller Vorfreude stieg er als zweiter Taxigast ein. Mit einem glücklichen Grinsen wieder aus.

„Der reine Wahnsinn wie schnell das Ding um die Kurven geht. Und donnernd laut ist er. Wie der Fahrer das Auto bewegt, es fühlt sich wie beim Kart an.“ So sein Fazit. „Vielen herzlichen Dank an das Team und alle die mir so ein Erlebnis möglich gemacht haben. Nun sehe ich in Zukunft diese kleinen Klassen nochmals mit anderen Augen, wenn ich auf dem Posten stehe.“

Der aufkleben.de Renault Clio RS #630 verunfallte am darauffolgenden Tag im Abschnitt „Adenauer Forst“, der Pilot konnte das stark beschädigte Auto selbständig verlassen. Wir danken unter diesen Umständen dem Team für Alles und hoffen auf einen Wiederaufbau über den Winter.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: MagazinTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.