Frikadelli Racing setzt 2018 auf Rennreifen von Dunlop

Die beiden Porsche 911 GT3 R von Frikadelli Racing rollen 2018 einheitlich auf Rennreifen von Dunlop. Das Team aus Barweiler in der Eifel hatte die zweite Saisonhälfte der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2017 für intensive Reifentests genutzt, um sich optimal für die neue Saison vorzubereiten. Nach intensiver Auswertung aller Daten fiel die Entscheidung zu Gunsten von Dunlop. (mehr …)

VLN 2018: Spezialist für besondere Fälle: Felipe Laser verstärkt den Fahrerkader von Frikadelli Racing

• 29 Jahre junger Leipziger hat viel Entwicklungserfahrung am Steuer des Glickenhaus SCG 003 gesammelt
• Felipe Laser: „Will unbedingt das 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife gewinnen – und 2018 ist meines Erachtens Porsche an der Reihe!“
• Teamchef Klaus Abbelen: „Freuen uns, mit Felipe einen weiteren besonders ehrgeizigen Rennfahrer unter Vertrag nehmen zu können“ (mehr …)

Frikadelli Racing beendet VLN-Finalrennen auf den Plätzen sechs und dreizehn

Frikadelli Racing hat das Saisonfinale der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) mit Platz sechs für den Pro-Porsche von Norbert Siedler (A), Alex Müller (Rees) und Frank Stippler (Bad Münstereifel) beendet. Der Pro-Am-911 GT3 R von Sabine Schmitz, Klaus Abbelen (beide Barweiler) und Andreas Ziegler (Sinzig) erreichte das Ziel auf abtrocknender Strecke auf Rang 13. (mehr …)

BoP sorgt erneut für Zündstoff

2016 sorgte Frikadelli Racing für einen kleinen Aufschrei, als Teamchef Klaus Abbelen den Start beim 24h-Rennen und allen weiteren Läufen nach der 2. Runde der VLN, aufgrund einer angeblich benachteiligenden BoP-Einstufung, absagte. (mehr …)