DragonSpeed hat das Fahrertrio des LMP1 für die neue Saison der WEC komplettiert.

Renger van der Zande wird neben seinem Engagement in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship auch in der FIA WEC starten. Der Niederländer wird für DragonSpeed an den Start gehen.

Van der Zande wird den BR1 LMP1 des Teams zusammen mit Ben Hanley und Henrik Hedman steuern.

Höchstwahrscheinlich muss der Niederlander aber den WEC-Saisonauftakt Anfang Mai in Spa Francorchamps auslassen. Der Lauf auf der Ardennenachterbahn kollidiert mit dem Lauf der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Mid Ohio – dieses Programm wird für van der Zande Vorrang haben. In der vergangenen Woche stellte er seinen Wayne Taylor Racing Cadillac DPi auf die Pole Position der 24h Daytona – nach etlichen Reifenschäden zog das Team den Boliden aber zurück.

DragonSpeed ist für van der Zande kein Neuland – bereits im Jahr 2013 fuhr er für die Mannschaft, damals in der Prototype Challenge Klasse der American Le Mans Series.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: