AF Corse hat die Piloten für die „SuperSaison“ der WEC bekannt gegeben – Änderungen gibt es keine.

AF Corse hat den Fahrerkader für die Saison 2018/2019 in der WEC bekannt gegeben – Änderungen gibt es keine, die Ferrari-Werksmannschaft von Amato Ferrari vertraut auf das bewährte Personal.

Der 488 mit der Startnummer #51 wird erneut von den amtierenden Weltmeistern in der GTE-Pro-Klasse, James Calado und Alessandro Pier Guidi, gesteuert. Bei den 24h Le Mans wird Toni Vilander höchstwahrscheinlich komplettieren. „James und Alessandro haben zweifellos im ersten gemeinsamen Jahr toll zusammengearbeitet“, heißt es von Ferrari.

Der Schwesterwagen wird erneut von Sam Bird und Davide Rigon gesteuert. In Le Mans wird der ehemalige DTM-Pilot aus Spanien, Miguel Molina, zu dem Britisch-Italienischen-Duo hinzustoßen.

„Es gibt überhaupt keinen Grund, etwas am WEC-Kader zu ändern“, so ein Ferrari-Sprecher auf Nachfrage.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Kategorie: NewsTags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.