VLN / N24h: Falken meldet sich zurück

Falken Motorsport hat angekündigt, am 7. März auf dem 87. Internationalen Autosalon in Genf sein Motorsportprogramm 2017 vorzustellen.

Demnach wird Falken wieder zum ADAC-Zurich 24h am Nürburgring in Erscheinung treten, sowie ausgewählte Läufe der VLN-Meisterschaft besuchen. Die große Neuigkeit hier aber ist, dass das Team mit einem brandneuen Fahrzeug „eines Premium-Herstellers“ auftreten wird, nachdem in den vergangenen Jahren ausschließlich Fahrzeuge aus dem Hause Porsche in der SP9-Kategorie der VLN und des N24h eingesetzt wurden.
Im Rahmen einer kurzen Pressepräsentation, die am 7. März um 8 Uhr stattfindet, wird das Unternehmen seine Motorsport-Kampagne für das Jahr 2017 präsentieren, einschließlich eines neuen Rennwagens, mit dem Falken beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring, dem anspruchsvollsten Langstreckenrennen der Welt, an den Start geht.

Als Teil der Enthüllung wird ebenfalls erwartet, einige frische Gesichter in der Fahreraufstellung von Falken Motorsport verkündet zu bekommen.

Im vergangenen Jahr hat Falken Motorsport mit seiner GT3-Porsche-Tradition gebrochen, als das Team im Oktober einen BMW M6 GT3 im 9 VLN Lauf einsetzte. Bei den 24h am Nürburgring 2016 war Falken Motorsport das beste Team unter den Porsche-Vertretern, belegte den 9. Platz unter 155 Zielankömmlingen und landete damit in der Top 10.

Seit Jahren wird Falken-Motorsport vom Porsche-Rennstall Schnabl-Engineering betreut. Das Team aus dem hessischen Butzbach gilt als eine der ersten Adressen im Porsche-Cup und konnte hier schon viele Erfolge feiern. Zu einer Stellungnahme bzgl. des Falken-Motorsport Fahrzeuges 2017 war man indes nicht erreichbar.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: