Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus Facebook

VLN: Glickenhaus kündigt neues Modell an


Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 58 Sekunden


Am späten Freitagabend hat die Scuderia Cameron Glickenhaus ihr neues Fahrzeug präsentiert, welches seinen Weg auf die Rennstrecken dieser Welt und besonders auf die Nürburgring-Nordschleife finden wird.

Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus Facebook
Mit dem SCG 004S meldet sich die Scuderia Cameron Glickenhaus zurück. Das Fahrzeug, welches ein schrulliges Design hat und an die 70er Jahre erinnert, soll auch wieder beim 24h Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen. Zusätzlich plant das Team vom amerikanischen Filmproduzenten James Glickenhaus den SCG 004S auch als GT3- sowie als GTE/GTLM-Variante aufzulegen.

Seit 2014 war die beliebte Mannschaft mit dem spektakulären SCG 003C unterwegs. 2017 umrundete Jeff Westphal beim 24h-Qualifikationsrennen die Nordschleife in 6:33.20 Minuten – ein Rekord für den 490 PS starken Sportwagen.

Das Serienfahrzeug zum SCG 004S, mit dem die Scuderia Cameron Glickenhaus auch den Durchbruch als Hersteller von Straßensportwagen erreichen möchte, hat einen 5 Liter Motor mit 650 PS. Dazu wird der Bolide komplett aus Karbon sein. Ein besonderer Hingucker ist das Cockpit, denn dort wird der Fahrer in der Mitte des Fahrzeugs sitzen. Daten zu den Versionen, die auf der Nürburgring-Nordschleife sowie in der GT3 bzw. GTE/GTLM fahren sollen, sind noch nicht bekannt.

Der geplante GoLive für den SCG004-Prototypen ist bereits für Mitte 2018 angesetzt. Die erste 25-Fahrzeuge starke Edition soll 2018/19 auf dem Markt ankommen und 400.000$ schwer sein. 250 Fahrzeuge wolle man dann 2020/21 produziert haben.