BS_24_DE_728x90.gif
Foto: D. Matschull

VLN: Der Pioneer-Corado von Jürgen Freiburg kommt wieder

Beim 7. Lauf mussten Jürgen Freiburg und Fahrerkollege Norbert Kraft ordentlich Federn lassen. Das Projekt stand auf der Kippe.

Foto: D. Matschull

Nach dem verheerenden Unfall am vergangenen Samstag beim siebten VLN-Lauf wurde viel Schrott produziert. Dazwischen war auch der Pioneer-Corrado von Jürgen Freiburg und Norbert Kraft zu finden.

Das Video, welches bereits wenige Minuten nach dem Rennen auf Youtube zu finden war, zeigte den Crash als – pilotiert von Norbert Kraft – der Corrado vom Porsche Cayman GT4 Clubsport von Teichmann Racing torpediert wurde.

Für die Hobbymannschaft rund um Jürgen Freiburg bedeutet solch ein kapitaler Schaden in der Regel das aus. Denn ohne entsprechende Sponsoren ist ein solcher Einsatz nicht oder kaum stemmbar. Im Gespräch teilte Freiburg zu Beginn der Woche mit, dass das Projekt allem Anschein nach auf der Kippe stünde und Gespräche mit Sponsoren eine Grundvorraussetzung seien.

Großes Bangen als bei den VW-Piloten, bis zum gestrigen Samstagabend, der Saisonabschlussfeier der Motorsportbegeisterten. Ensprechend kann Freiburg auf seiner Facebookseite berichten: „Auf unserer gestrigen Saisonabschlußfeier gab unser Partner Pioneer die weitere Zusammenarbeit bekannt.“

Im gleichen Atemzug bedankt sich Freiburg auch bei den Fans und Unterstützern: „Kevin und Frank Cramer trenten sich von ihrer Ersatzkarosse und wir werden damit einen neuen Corrado aufbauen. Dankeschön an alle die dabei mithelfen oder ihre Unterstützung angeboten haben.“

So macht man das in der Corrado-Community

Foto: L. Rodrigues

Für Kevin und Frank Cramer war sofort klar, dass sie Jürgen Freiburg und Team unterstützen. „Wir haben Jürgen vor ca. einem Jahr am Ring getroffen und teilten die gleiche Leidenschaft: den Corrado. Danach war er bereits ein paar Mal bei uns in der Werkstatt um sich Teile von uns zu holen.“

So entstand eine Freundschaft zwischen den Corrado-Fans die jetzt viele Vorteile für die Pioneer-Mannschaft haben sollte. „Danach wächst man immer mehr zusammen. Jetzt durch den Unfall des Corrados kam uns direkt der 1. Gedanke – ihm (Jürgen Freiburg) unsere Ersatzkarosse anzubieten. Er war sehr glücklich darüber, dass gerade wir eine hatten und auch bei ihm in der Nähe wohnen. So macht man das eben in der Corrado-Community!“

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: