Sascha Köhler, Timo Mölig und Felix Günther starten 2018 für Mühlner Motorsport in der VLN.

Mühlner Motorsport hat sich zur 2018er VLN-Saison das Thema Nachwuchsförderung auf die Fahnen geschrieben. Aus diesem Grund wird das Team aus dem belgischen Francorchamps mit einem eigenen Juniorteam in der VLN starten.

Foto: Mühlner Motorsport Facebook

Das Juniorenteam wird in der Porsche Cayman GT4 Trophy an den Start gehen. Sascha Köhler, Timo Mölig und Felix Günther werden die geförderten Junioren sein. Günther war zuletzt in der VLN für Sorg Rennsport am Start, Köhler war die letzten beiden Jahren bereits Junior bei der TMG United – Mölig fuhr u.a. bereits für Adrenalin Motorsport.

Moritz Kranz wird als Coach das Projekt begleiten. Kranz, der die Nordschleife aus dem EffEff kennt, wird für Mühlner in diesem Jahr ebenfalls mit einem Porsche 911 GT3 Cup in der VLN starten. Sein Partner wird Marcel Hoppe sein.

Das Hauptaugenmerk des Coachings soll auf den Bereichen Fahrzeugtechnik, dem Setup aber auch auf den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit liegen. Die Junioren sollen bestmöglich auf den weiterführenden internationalen Motorsport vorbereitet werden.

Im Hauptquartier des Teams fand nun das Kick-Off-Meeting des Juniorteams statt.

H&R Spezialfedern und Mabanol Premium Motor Oil  werden das Juniorenteam von Mühlner Motorsport unterstützen.

In der 2018er VLN-Saison wird das Team von Bernhard Mühlner insgesamt vier Fahrzeuge an den Start bringen. Das Team wird einen zweiten Porsche Cayman in der Porsche Cayman GT4 Trophy einsetzen und auch einen zweiten Porsche 911 GT3 Cup an den Start bringen – die Fahrerbesatzungen für die beiden Fahrzeuge müssen noch festgelegt werden.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: