Twin Busch verlässt die VLN


Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 52 Sekunden


Nach 10 Jahren in der VLN ist nun für das Familienteam Twin Busch Schluss im Langstreckenzirkus.
Neues angestrebtes Ziel für die Buschs ist die ADAC-GT-Masters, so Vater und Teamchef Harald Busch. „Nach langen Jahren in der VLN Langstreckenmeisterschaft wollen wir mal etwas anderes machen. Es wird sicherlich nicht einfach werden und wir viel lernen müssen – aber das ist unsere Herausforderung.“

Mit einer Ausbeute von 16 Klassensiegen, zwei Seat-Langstreckenmeistern und dem 2013 ersten Sieg in der Gesamtwertung und vielen weiteren zahlreichen Erfolgen, gehörten die Brüder Marc und Denis Busch seit mehreren Jahren zu den schnellsten Piloten auf der Nordschleife. Auch bei den 24h-Rennen gehörten die Busch-Zwillinge zur Top-Riege der Fahrer und Teams. Deswegen wolle man auch 2017 wieder den Langstreckenmarathon auf der Nordschleife anvisieren. „Momentan sind wir noch auf der Suche nach Fahrerplätzen“, so der Vater der Brüder.

2016 schnupperte Denis Busch bereits zum ersten Mal GT-Masters Luft. Nachdem kurzfristig der Platz von Christiaan Frankenhout bei Car-Collection frei wurde, durfte Denis ans Steuer. Zusammen mit Christopher Haase holte der Langstreckenprofi den 10. Platz, was sich durchaus sehen lassen kann. Vor dem ersten Lauf ADAC GT-Masters Saison vom 28. bis 30. April 2017 in Oschersleben wird die Busch-Familie das erste Rennen im DMV GTC und DUNLOP 60 am 08. und 09. April in Hockenheim bestreiten.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: