Brad Jones Racing hat das Design von Nick Percats Holden für den Saisonauftakt präsentiert.

Der Brad Jones Racing Holden Commodore von Nick Percat wird beim Saisonauftakt der Supercars in Adelaide in einem Blau-Orangen Design an den Start gehen. Coregas und Blackwoods werden die Hauptsponsoren auf dem neuen Fahrzeug sein.

Ob Percat das Design im weiteren Saisonverlauf behalten wird ist noch unklar – in der vergangenen Saison bekam sein BJR Holden praktisch zu jedem Rennwochenende ein neues Design.

Percat, der im Jahr 2016 ein chaotisches und verregnetes Rennen in Adelaide gewinnen konnte, wird in der kommenden Woche einen Shakedown des Wagens durchführen.

„Der ZB Commodore ist nicht nur mein erstes neues Supercar, sondern auch mein erster neuer Rennwagen seit 2007 in der Formel Ford“, so Percat. „Für jeden Rennfahrer ist es was besonderes zum ersten mal mit einem brandneuen Wagen zu fahren, besonders wenn es so gut aussieht wie dieser.“

Auch unter der Haube tut sich was bei Brad Jones Racing. Nachdem man 2017 mit vielen Motorenproblemen zu kämpfen hatte, wechselt das Team den Motorenhersteller. Statt wie bislang von Noonan Race Engines erhält das Team von Brad Jones nun Motoren von KRE.

Auch Percats Teamkollege Tim Slade wird in Adelaide ein nagelneues Auto fahren. Der 3. Brad Jones Racing Pilot Tim Blanchard wird das Chassis weiter benutzen, welches in Bathurst 2017 debütierte.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: