Foto Supercars

Supercars 2018: Drei Gaststarts mit dem V6-Holden?


Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 47 Sekunden


2019 bringt Holden den V6-Twinturbo in die Supercars. 2018 möchte man deswegen drei Wildcardstarts mit dem neuen Motor machen – einen davon beim Bathurst 1000!

In der Saison 2019 wird Holden den V6-Twinturbo in die Supercars einführen. Triple Eight, die den neuen Commodore entwickeln, wird deshalb in der 2. Saisonhälfte 2018 bei drei Läufen via Wildcard ein 4. Auto an den Start bringen. In diesem Fahrzeug schlummert bereits der neue V6-Turbo, der zu Testzwecken auch im Wettkampf getestet werden soll.

In Zusammenarbeit mit KRE Race Engines und GM Racing entwickelt das Holden-Werksteam den neuen Motor. Der Twinturbo war in veränderter Form bereits im Cadillac ATS-V.R GT3 verbaut.

„Es ist vorgesehen, dass ein Wildcardstart in Bathurst sein wird“, so Triple Eight Chef Roland Dane. „Das Fahrzeug wird wohl unabhängig von den anderen Triple Eight Autos eingesetzt. Wir sprechen mit einer Reihe von Fahrern über den Start beim Great Race – einschließlich Matt Campbell, welcher hoffentlich verfügbar sein wird.“

Campbell war in diesem Jahr Co-Pilot von Shane van Gisbergen im Endurance Cup der Supercars – im Jahr 2018 wird er aber ins internationale GT-Programm von Porsche aufsteigen.