2019 bringt Holden den V6-Twinturbo in die Supercars. 2018 möchte man deswegen drei Wildcardstarts mit dem neuen Motor machen – einen davon beim Bathurst 1000!

In der Saison 2019 wird Holden den V6-Twinturbo in die Supercars einführen. Triple Eight, die den neuen Commodore entwickeln, wird deshalb in der 2. Saisonhälfte 2018 bei drei Läufen via Wildcard ein 4. Auto an den Start bringen. In diesem Fahrzeug schlummert bereits der neue V6-Turbo, der zu Testzwecken auch im Wettkampf getestet werden soll.

In Zusammenarbeit mit KRE Race Engines und GM Racing entwickelt das Holden-Werksteam den neuen Motor. Der Twinturbo war in veränderter Form bereits im Cadillac ATS-V.R GT3 verbaut.

„Es ist vorgesehen, dass ein Wildcardstart in Bathurst sein wird“, so Triple Eight Chef Roland Dane. „Das Fahrzeug wird wohl unabhängig von den anderen Triple Eight Autos eingesetzt. Wir sprechen mit einer Reihe von Fahrern über den Start beim Great Race – einschließlich Matt Campbell, welcher hoffentlich verfügbar sein wird.“

Campbell war in diesem Jahr Co-Pilot von Shane van Gisbergen im Endurance Cup der Supercars – im Jahr 2018 wird er aber ins internationale GT-Programm von Porsche aufsteigen.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: