Ein kurzes Intermezzo lieferte das englische Rennteam Strakka-Racing mit den landeseigenen McLaren 650S GT3. Nun setzt das ehemalige WEC-Team auf das Erfolgsmodell der Stuttgarter Autobauer.
Strakka Racing gab heute bekannt, drei neue Mercedes-AMG GT3 in der Intercontinental GT Challenge neben dem BLANCPAIN GT SERIES Endurance Cup zu fahren.

Strakka wird mit dem Mercedes-AMG GT3 im Februar beim Eröffnungsrennen der Intercontinental GT Challenge, dem Liqui-Moly Bathurst 12 Hour am Mt. Panorama, weiterhin beim Total 24h von Spa, den Suzuka 10 Hours und dem Mazda Raceway California 8h debütieren. Für das in Silverstone ansässige Team wird der Start in der Intercontinental GT Challenge eine Rückkehr zum internationalen Rennsport außerhalb Europas werden, nach nur einer Saison in Blancpain GT Series Sprint und Endurance Cups.
Die Fahrer werden in den kommenden Wochen durch Renndirektor Jay Davenport verkündet werden, der bestätigt, dass das Team mit sowohl vorhandenen als auch neuen Fahrern entreten werde. Eingeschlossen werden hier auch Fahrer aus dem Pool des Herstellers Mercedes-AMG.

Nick Leventis: „Es ist großartig für Strakka, wieder auf der Weltbühne zu sein und an Orten wie Bathurst und Laguna Seca anzutreten. Zusammen mit der Rückkehr zum Blancpain GT Series Endurance Cup haben wir in der nächsten Saison einen spannenden Kalender und einen Partner bei Mercedes-AMG, der es uns ermöglicht, um Podestplätze und Siege zu kämpfen. “

Jay Davenport, Renndirektor: „Nach anfänglichen Diskussionen ist das Interesse an dem Programm besonders bei der Intercontinental GT Challenge groß. Unser Zusammentreffen mit Mercedes-AMG ist etwas, das wir uns von Herzen gewünscht haben. Um dies heute verkünden zu können, haben wir jetzt das volle Paket zur Verfügung.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Motorsport Customer Racing: „Es ist uns eine Freude, Strakka Racing in unserer Mercedes-AMG Customer Racing Familie willkommen zu heißen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieses Team alle Vorraussetzungen mitbring, mit dem Mercedes-AMG GT3 eine erfolgreiche Zukunft aufzubauen. Strakka Racing wird ein großartiger Botschafter für unsere Marke bei weltweiten Rennveranstaltungen sein, insbesondere bei der immer wichtiger werdenden Intercontinental GT Challenge.“

Vor exakt einem Jahr verabschiedeten sich die Briten aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und gaben bekannt die Saison mit Fahrzeugen des Herstellers McLaren in der Blancpain-GT-Series erfolgreich bestreiten zu wollen.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:

Ein Kommentar zu “Strakka Racing debütiert mit dem Mercedes AMG GT3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: