www.o2online.de

N24h: Bentley schickt drittes Fahrzeug in die Grüne Hölle

Bentley schickt mehr Fahrzeuge als zunächst geplant zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Das Bentley Team Abt wird nicht wie geplant mit zwei Fahrzeugen, sondern mit drei Fahrzeugen an den Start gehen. Mit diesem Schritt will man gegen die stark besetzte Konkurrenz bestehen. Den zusätzlichen Bentley Continental GT3 werden die drei Bentley Werkspiloten Guy Smith, Steven Kane und Maxime Soulet steuern.

Bentley Sportchef Brian Gush sagte gegenüber Motorsport.com: „Wir wollten uns damit eine bessere Chance einräumen“. Mit mehr Autos könne man ein besseres Ergebnis erzielen, so Gush. Durch starke Ergebnisse in den letzten Jahren erhofft man sich, dass man noch einmal eine Schippe drauf legen kann. Das erklärte Ziel ist der Podestplatz. Christopher Brück bestätigte gegenüber LSR-Freun.de ebenfalls, dass ein Podestplatz das Ziel sei.

Zusätzlich will Bentley mit Abt die weiteren Rennen der VLN Langstrecken Meisterschaft absolvieren. Dazu sagte Gush ebenfalls gegenüber Motorsport.com: „Die Nordschleife ist so einzigartig. Es kommt ganz auf Erfahrung an. Daher wollen wir nach dem 24-Stunden-Rennen weitermachen.“

Die weiteren beiden Bentley Werksautos werden von Christopher Brück, Christer Jöhns und Christian Menzel sowie von Jordan Lee Pepper, Nico Verdonck und Christian Mammerow pilotiert.

Das Bentley Team ist mit drei Fahrzegen stark besetzt. Das erklärte Ziel ist ein Podestplatz. Wie immer bei einem 24h-Rennen braucht man etwas Glück und vorallem ein Fahrzeug das hält. Man wird sehen, wie sich das Rennen entwickelt.




Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Mein Name ist Keanu Buschmann. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Leipzig. Geboren bin ich 1996 in Hamburg. Meine Liebe zum Motorsport begann schon sehr früh. Wann genau weiß ich nicht. Zum ersten mal an die Rennstrecke ging es für mich 2003. Es ging zur MotoGP an den Sachsenring. Seitdem wurde ich komplett in den Bann gezogen. Nach einigen Jahren am Sachsenring wurde es 2012 Zeit für etwas neues. Es ging für mich zum ersten mal an die Nürburgring Nordschleife und zur VLN: 2013 war ich dann zum ersten mal beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring. Mittlerweile bin ich über das Jahr verteilt bei verschiedenen Serien an verschiedenen Strecken unterwegs. Meine Leidenschaft zum fotografieren begann ebenso im Jahre 2012. Seitdem ist meine Kamera mein treuester Begleiter an Rennstrecken und auf Reisen.
Kategorie: NewsSchlagwörter: