Noch vergangene Woche verkündete der 31-jährige Belgier seinen Austritt aus dem BMW-Motorsport Werksteam zum Ende des Jahres und ließ dabei offen, wo die Reise hingeht.

Vor wenigen Minuten bestätigte nun Aston Martin das, was einzelne Insider bereits vorher wussten. Martin wechselt zu Martin in Werksteam. Aston Martin Racing hat Maxime Martin als seinen neuesten Werksfahrer bestätigt, der dem britischen Hersteller für die Saison 2018/19 der FIA World Endurance Championship beitreten wird. Damit komplettiert der Spa24h-Gewinner das ganzjährige Lineup in den beiden neuen Vantage GTE-Fahrzeugen, die in der GTE-Pro-Klasse fahren werden.

Martin bewegte bereits in der Vergangenheit diverse Aston Martin, aber nie im Rahmen eines Werkseinsatzes. So zum Beispiel fuhr Maxime einen von Marc VDS betriebenen Lola-Aston Martin LMP1 2011 in Le Mans auf den siebten Gesamtrang.

„Ich bin in der Vergangenheit verschiedene Fahrzeuge von Aston Martin Racing gefahren und war in den letzten Jahren mit dem Team in Kontakt. Ich fühle mich sehr geehrt, den nächsten Schritt mit diesem großartigen Hersteller zu machen“, sagte Martin. „Es ist eine neue Herausforderung für mich und auch eine große Veränderung. Ich denke, dass dies der richtige Moment ist, um diesen Schritt zu machen, besonders mit dem Renndebüt des neuen Vantage GTE.“

„Ich bin schon dreimal in Le Mans gefahren, aber nächstes Jahr als offizieller Aston Martin Racing Fahrer wiederzukommen, ist ein unglaubliches Gefühl. Ich hoffe sehr, dass wir uns gemeinsam auf viel Erfolg freuen können.“ fügt der ehemalige BMW-Werkspilot hinzu.

Aston Martin Racing-Teamchef Paul Howarth fügte hinzu: „Wir haben Maxime schon seit einigen Jahren im Auge. Daher freuen wir uns sehr, ihn bei Aston Martin Racing begrüßen zu dürfen. […] Er ist ein außergewöhnlich talentierter GT-Fahrer und er ist die perfekte Ergänzung für unser hochkarätiges Fahrerangebot.“

Martin wird seine ersten Runden im neuen V8-Vantage GTE mit Vantage-Turbo-Antrieb Anfang nächsten Jahres fahren, bevor das Auto im Mai zum Saison-Auftakt – den WEC 6h von Spa – debütiert.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: