Foto: Laurents Hörr

Laurents Hörr – per Crowdfunding in den Profisport


Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 28 Sekunden


Ziele kann man nur erreichen, wenn man sich welche setzt. Für Laurents Hörr ist der Profisport in der ELMS das große Ziel. Erreichen will der Stuttgarter sein Ziel auch mit der Finanzierung über die Crowdfundingplattform fairplaid.org.

Im November noch sicherte sich Laurents Hörr den Vizetitel in der Formel Renault 2.0 der VdeV Series. Nun hat sich der Schwabe höhere Ziele gesteckt. Und die will er mit einer einzigartigen Crowdfunding-Kampagne realisieren. Auf fairplaid.org sammelt Laurents Hörr die nötigen Euros, um seinen Traum verwirklichen zu können.

Mitte Dezember flog Hörr ins französische Pau zu einem Werksteam des Herstellers Norma. Ein Einsatz im Michelin Le Mans Cup in der Kategorie LMP3 ist dabei so ziemlich sicher.

Aber wer ist eigentlich dieser Laurents Hörr?
1997 im schwäbischen Gerlingen bei Stuttgart geboren, war für Hörr schnell klar, wo der Weg hinführen sollte. Bereits mit fünf Jahren, war Hörr so in den Motorsport vertieft, dass er nur 5 Jahre später – also 2010 im zarten Alter von 13 Jahren von acht Rennen sieben auf dem Podium beendete. Drei davon alleine beim Süddeutschen ADAC Kart Cup (SAKC).

Was 2010 erfolgreich begann, sollte in den folgenden Jahren kein Ende nehmen. So errang Hörr in den Folgejahren mehrere erste, zweite und dritte Plätze in den Kartmeisterschaften des ADAC und des DMV, darunter 2012 die ADAC Kartmasters in Wackersdorf. Zudem sicherte sich der Aufsteiger im selben Jahr die Meisterschaft des SAKC.

2014 gewann Hörr das Bavarian 24h-Kartrennen und die ersten Schnupperrunden in der Formula Renault 1.6 NEC standen an. 2015 folgten erste Erfolge in der Formel-Renault-Serie, sodass 2016 bereits das nächste Upgrade bevorstand – die Formula Renault 2.0 NEC. In der abgelaufenen Saison sicherte sich der Youngster dann den Vizetitel in der französischen V de V Formula Renault 2.0 Serie.

Und nun soll der nächste Schritt folgen. Dazu benötigt der Student für 3D-Design und Animation jedoch die Unterstützung verschiedener Sponsoren und Gönner. Neben der Suche nach Sponsoren und Partnern nutzt der Schwabe – als einer der Wenigen – die Möglichkeiten und Wege, die das „Neuland“ bietet, um seinen Traum zu verwirklichen.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: