BS_25_DE_728x90.jpg

IMSA: Jordan und Ricky Taylor dominieren das Rennen / Corvette siegt bei BMW Doppelpodium in der GTLM-Klasse

Der nächste Streich von Wayne Taylor Racing in Austin. Ricky und Jordan Taylor konnten auch auf dem Circuit of the Americas das Rennen für sich entscheiden.

© 2017 International Motor Sports Association, LLC

Und wieder einmal heißt der Sieger Wayne Taylor Racing. Im vierten Rennen gelang dem Team der vierte Sieg in der IMSA Weathertech Sportscar Championship 2017. Von beginn an bestimmten sie das Rennen und ließen der Konkurrenz keine Chance. Ricky Taylor sagte nach dem Rennen: „Es war das beste Auto, was ich je hatte“. Rang zwei belegte das Tequila Patron ESM Team mit Ryan Dalziel und Scott Sharp am Steuer. Das Podium komplettierte Mazda Motorports mit Jonathan Bomarito und Tristan Nunez.

Corvette Racing gewinnt die GTLM-Klasse

Schon in der ersten Kurve gab es das erste Chaos. Der Risi Comeptizione Ferrari wurde von den beiden Ford GT’s umgedreht. Tommy Milner (Corvette) und Wolf Henzler (Porsche) konnten nicht mehr ausweichen und krachten in den Ferrari mit Giancarlo Fisichella am Steuer. Durch den Unfall konnte sich beiden BMW’s an die Spitze setzen. In der zweiten Safety-Car-Phase gingen beide BMW M6 GTLM an die Box. Durch ein Problem beim Tankvorgang erhielt Bill Auberlen eine Durchfahrtsstrafe. Martin Tomczyk und zwei weitere Wettbewerber übersahen die roten Ampeln am Ausgang der Boxengasse. Dadurch erhielten sie jeweils eine 60-Sekunden-Strafe. Die #3 Corvette hatte den Boxenstop bereits vor der Safety-Car-Phase gemacht und übernahm durch die Strafen die Führung. Der #25 BMW M6 folgte ihm auf Rang zwei. Der Porsche mit der #911 lag zu dem Zeitpunkt auf Rang drei. Dem #24 BMW gelang es noch, den Porsche einzuholen um ein Doppel-Podium für BMW klar zu machen. Der Sieg ging an die #3 Corvette von Jan Magnussen und Antonio Garcia. Bill Auberlen freute sich über den zweiten Rang und sagte:“Es hat lange gedauert, mit dem Auto ein solches Ergebnis zu holen. Wir können definitiv zufrieden sein, aber das Komische ist, dass wir das nur wirklich sind, wenn wir gewinnen. Wenn man Zweiter wird, möchte man unbedingt ganz oben stehen. Trotzdem können wir uns freuen und mit hoch erhobenem Haupt weitermachen, denn wir haben zwei von drei Podestplätzen geholt, nur die oberste Stufe hat noch gefehlt.“

Sieg für Mercedes in der GTD-Kategorie

In der GTD tat sich an der Spitze erst einmal wenig. Erst in der letzten Stunde kam durch Jeroen Bleekemolen etwas Bewegung in die Klasse. In zwei aufeinanderfolgenden Runden gelang es dem Mercedes-Piloten die beiden führenden Autos zu überholen. Danach konnte er sich uneinholbar auf der führenden Position halten. Rang zwei ging an Christina Nielsen und Alessandro Balzan im Ferrari 488 GT§ von Scudedria Corsa. Auf Platz drei erreichteten Tristan Vautier und Kenny Habul im S unenergy 1 Mercedes-AMG GT3 das Ziel. Jeroen Bleekemolen sagte in einer Pressemitteilung: „Das war heute wieder ein hartes Stück Arbeit, aber der Mercedes-AMG GT3 ist einfach fantastisch zu fahren. Wenn man diese Saison betrachtet, hatten wir in den vier Rennen nicht das geringste Problem. Ich hoffe natürlich, dass es so weiter geht. Es ist einfach unglaublich wie hervorragend jeder bei Riley Motorsports und Mercedes-AMG Motorsport arbeitet.“




Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Mein Name ist Keanu Buschmann. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Leipzig. Geboren bin ich 1996 in Hamburg. Meine Liebe zum Motorsport begann schon sehr früh. Wann genau weiß ich nicht. Zum ersten mal an die Rennstrecke ging es für mich 2003. Es ging zur MotoGP an den Sachsenring. Seitdem wurde ich komplett in den Bann gezogen. Nach einigen Jahren am Sachsenring wurde es 2012 Zeit für etwas neues. Es ging für mich zum ersten mal an die Nürburgring Nordschleife und zur VLN: 2013 war ich dann zum ersten mal beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring. Mittlerweile bin ich über das Jahr verteilt bei verschiedenen Serien an verschiedenen Strecken unterwegs. Meine Leidenschaft zum fotografieren begann ebenso im Jahre 2012. Seitdem ist meine Kamera mein treuester Begleiter an Rennstrecken und auf Reisen.
Kategorie: NewsSchlagwörter: