Foto: K. Buschmann

GRT Grasser Racing Team sichert sich die Pole zum 24h-Rennen in Dubai


Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 50 Sekunden


Das zweite Qualifying in Dubai ist Geschichte und die Platzierungen für den morgigen Start stehen fest. Pechvogel Christopher Mies verlor seine beste Rundnezeit aufgrund eines Gelbverstoßes.

Spannend ging das zweite Qualifying zum Hankook 24h-Rennen von Dubai zu Ende. Insgesamt 16 Fahrzeuge teilen sich die Platzierungen innerhalb einer Sekunde. Während sich das GRT Grasser Racing Team im Lamborghini Hurac án GT3 #964 die Pole mit 1:56.716 Minuten sicherte, steht das GP-Extreme Team im Renault RS01 GT3 mit weniger als einer Sekunde Abstand – mit einer Rundenzeit von 1:57.625 Minuten – bereits auf Platz 16.

Zunächst konnte Christopher Mies im Audi R8 LMS des WRT-Teams die schnellste Runde auf den den Wüstenkurs brennen, doch wurde ihm nachfolgend seine Bestzeit aberkannt, da er eine Gelbphase im Bereich Boxenausfahrt missachtete.
Black Falcon stellte zwei seiner fünf gemeldeten Fahrzeuge auf den Plätzen zwei (#3 / 1:56.751 Minuten) und drei (#2 / 1:56.927 Minuten) ab. Auf Platz fünf folgt der Audi R8 LMS (#777) von Mücke Motorsport.

Herberth Motorsport – Vorjahressieger des 24h-Rennens von Dubai – startet am morgigen Freitag mit seinem Porsche 991 GT3 R vom achten Gesamtrang. Der Startschuss zum diesjährigen Langstreckenrennen fällt am morgigen Freitag um 11:00 Uhr unserer Zeit. LSR-Freun.de stellt den Livestream im TV zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: