Foto: S. Deck

Blancpain GT Series: Emil Frey startet mit 2 Wildkatzen


Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 48 Sekunden


Emil Frey startet mit 2 Wildkatzen in die Saison 2017.

Das Schweizer Team um Emil Frey bestätigte heute die neuerliche Teilnahme an der 2017 Blancpain GT Endurance Series.
Anders als in den vergangenen Jahren wird man 2017 allerdings gleich mit 2 Jaguar G3 an den Start gehen. Bereits zu den 24h von Spa sowie dem letzten Saisonlauf 2016 am Nürburgring brachte man den zweiten Wagen an den Start, wo Christian Klien, Jonathan Hirschi and Norbert Siedler die #114 auf dem siebten Platz in das Ziel brachten und so das Potenzial des Autos einmal mehr bestätigten. Das finale Fahrer-LineUp steht allerdings noch aus. Das Team von Walter Frey feierte große Erfolge in den 1960 und 70er Jahren.

Am Ende des Jahres 2010 entschied sich Emil Frey das Team wieder aufleben zu lassen und an die alten Erfolge des Gründers anzuknüpfen. Man entschied sich bewusst für den Jaguar der XK Reihe der in der GT3 Scene als Exot gilt und machte sich zum Ziel das Auto zur Konkurrenzfähigkeit zu führen.

Das Team wird von der Emil Frey Group unterstützt. Manager, Mechaniker und Support-Mitarbeiter arbeiten zusammen mit erfahrenen Motorsport-Profis, um die besten Ergebnisse zu liefern.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: