BS_25_DE_728x90.jpg

Dubai 24h: Es kommt noch Grasser – GRT benennt Besatzung

Grasser Racing Team benennt seine Besatzung für das 24h Rennen am persischen Golf.

GRT - Grasser Racing Team beid er Blancpain GT Series am Nürburgring 2015
© 2016 Michael Brückner
Neben dem 24h Rennen von Daytona steht bei den Österreichern vorher noch der Saisonauftakt der Creventic Endurance Rennserie auf dem Programm – die Hankook Dubai 24h.

In dem 90 Fahrzeuge starken Feld wird GRT Grasser mit zwei Lamborghini Huracán GT3 vertreten sein. Bewegen werden diese zwei Boliden neben Rolf Ineichen (CH), Mirko Bortolotti (I) und Christian Engelhart (D) auch Rolfs Bruder Mark Ineichen (CH), sein Schweizer Landsmann Adrian Amstutz, der Argentinier Ezequil Companc und ein ganz neues Gesicht im Team: Lamborghini Junior Rik Breukers aus den Niederlanden. Rik Breukers bewies sich in der vergangenen Saison als großes Talent in der Lamborghini Supertrofeo. Der 22-Jährige Argentinier Ezequil Companc gewann 2014 die Amateur-Kategorie der Ferrari Challenge Europa Trofeo Pirelli und wurde Dritter beim Weltfinale dieser Serie, 2016 startete er mit einem Ferrari in der Blancpain-GT-Serie.




Wir geben sehr gerne vielversprechenden Fahrern aus der Lamborghini Supertrofeo eine Chance“, sagt GRT Teamchef Gottfried Grasser. „Das Leistungsniveau dort steigt ständig, deshalb ist das auch eine perfekte Vorbereitung für die noch höheren Ansprüche in der GT3.“

Auch alle anderen Creventic Rennen wird GRT Grasser mit einem Lamborghini GT3 bestreiten! Zur Debatte stehen neben den Einsätzen in der Blancpain TG Series, in der Supertrofeo und der ADAC-GT Masters auch noch weitere Einsätze in Nordamerika. „Wir müssen uns sehr genau überlegen, was in unseren sowieso schon engen Zeitplan mit unter anderem Blancpain GT Series und ADAC GT Masters passt“, erläutert Grasser. „Wenn, dann starten wir mit einem GRT-Lamborghini-GT3.“




Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: