Alexander Wolff wird in diesem Jahr für Ehret Motorsport an den Start gehen. Ehret Motorsport wird auch in diesem Jahr im DMV NES 500 starten – als erster Pilot des Teams aus Lampertheim in Hessen im Kreis Bergstraße steht Alexander Wolff fest.

Wolff wird für das Team einen BMW M235i Racing steuern. Wer sich mit ihm das Fahrzeug teilen wird ist noch unklar.

Beim Neujahrsrennen am Samstag in Zandvoort bestritt er sein erstes Rennen für Ehret Motorsport – er teilte sich an der niederländischen Nordseeküste einen M235i mit Dominik Lanz, welcher schon Erfahrung im Team und im Fahrzeug hat. Wolff kannte Lanz bereits als Instruktor aus Hockenheim. Am Samstag belegte man den 12. Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in der Klasse und besiegte so schnellere Fahrzeuge, wie z.B. einen Cup Porsche.

Doch Alexander Wolff wird 2018 nicht nur im DMV NES 500 für Ehret Motorsport starten. Parallel möchte man ihn in der RCN einsetzen, damit er seine Permit für die Nordschleife machen kann – wenn er das Permit in der Tasche hat sind auch Einsätze in der VLN geplant.

Bildergalerie Ehret Motorsport

Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Ehret Motorsport Zandvoort Neujahresrennen 2018 BMW M235i
Foto: M. Brückner
Unterstütze uns auf Steady

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: