www.o2online.de

Blancpain GT Series: Nissan bestätigt zweites Fahrzeug

Nissan hat einen zweiten Pro Cup-Eintrag für RJN Motorsport in der Blancpain GT Series Endurance Cup angekündigt, nach der ersten Bestätigung von nur einem einzigen Nissan GT-R NISMO GT3 in diesem Jahr.

Der ehemalige Nissan GT Academy Sieger Matt Simmons wird von Matt Parry und Struan Moore in der Nr. 22 in der fünf Runden umfassenden Endurance Serie der Blancpain GT Series unterstützen, die im April in Monza beginnt. Somit wird das Engagement mit Simmons fortgesetzt, der nach seiner Rookie-Saison in Pro-Am-Cup in die Spitzenklasse aufsteigt. „Ich war nach der vergangenen Saison nicht sicher, was ich wie und wo machen werde. Deshalb bin ich besonders glücklich, die kommende Saison wieder mit Nissan zu bestreiten.“, so wird Simmons zitiert. „Um in der kommenden Saison in der Blancpain GT Series etwas zu reißen, ist der GT-R Nismo wohl die beste Wahl.“

„Für mich ist es ein Privileg auf den Rennstrecken zu fahren, die ich schon kenne. Es wird definitiv ein Vorteil für mich sein.“ so der Australier weiter. Unterstützt wird Simmons von den GT-R NISMO GT3 Neulingen Matt Parry und Struan Moore. „Wir freuen uns sehr, Struan bei RJN Motorsport begrüßen zu dürfen“, sagte Teamchef Bob Neville. „Er ist ein junger Silberfahrer, der bereits GT-Erfahrung hat und auch eine freundschaftliche Verbindung zu Lucas und Chiyo-san, mit denen er bereits vor ein paar Jahren in der japanischen Formel3 gefahren ist.

„Mit Matt Parry haben wir einen sehr talentierten Fahrer mit reinen Single-Sitzer-Hintergrund, der nun in der GT-Welt seinen Durchbruch schaffen will. Wir freuen uns natürlich sehr, dass er den Weg zu RJN gefunden hat.“

Wie bereits angekündigt, wird sich an der Besetzung des #23 Nissan nichts ändern. Nach wie vor sind hier Alex Buncombe, Katsumasa Chiyo und Lucas Ordonez als Fahrer fest gesetzt. Ob ein Einsatz der #22 im Sprint Cup geplant ist, ist derzeit jedoch nicht absehbar.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: