© 2016 sportscarchampionship.imsa.com

IMSA: 34 Teilnehmer zum Test der 12h von Sebring


Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden


Nach den 24h von Daytona geht die IMSA WeatherTech SportsCar Championship mit Amerikas ältestem Profi-Sportwagen-Langstreckenrennen in die nächste Runde.

© 2016 sportscarchampionship.imsa.com
Die Mobil1 12h von Sebring, am 18. März, stehen kurz bevor. Damit geht die IMSA WeatherTech SportsCar Championship in die nächste Runde. Und während die Teilnehmer sich noch im Ruhm der erfolgreichen Saisoneröffnung – den Rolex 24h von Daytona 2017 – sonnen, sind sie gleichzeitig schon wieder bereit, ins Tagesgeschäft zurückzukehren. Ende nächster Woche – am 23. und 24. Februar 2017 – haben die Fahrer und Teams die Möglichkeit, an einem zweitägigen Test am Sebring International Raceway teilzunehmen.

Laut der von der IMSA veröffentlichten Teilnehmerliste werden 34 Fahrzeuge erwartet, die an dem Test in den 4 Klassen teilnehmen. In der Prototypen-Klasse werden 10 Fahrzeuge teilnehmen, darunter Rolex-24h-Sieger Jordan und Ricky Taylor im #10 Konica Minolta Cadillac DPI-VR. Die Taylor-Brüder werden von ihrem neuen Langstrecken-Teamkollegen, dem Briten Alex Lynn unterstützt, der den pensionierten Max Angelelli ersetzt.

Auch eingetragen in der Prototypen-Klasse sind beide Tequila Patrón ESM Nissan DPi. Das Team gewann im vergangenen Jahr in Sebring mit den Piloten Pipo Derani, Scott Sharp, Johannes van Overbeek und Ed Brown. In diesem Jahr teilen Derani und Sharp das Cockpit mit Ryan Dalziel, während Brown und van Overbeek mit FIA WEC Brendon Hartley in der #22 unterwegs sind.

In der GTLM-Klasse sind 8 Teilnehmer für den Test genannt, einschließlich den amtierenden Rolex 24h und 24h von Le Mans Meistern Joey Hand, Dirk Müller und Sebastien Bourdais im #66 Ford GT von Ford Chip Ganassi Racing, sowie die Sebring-GTLM-Gewinner Oliver Gavin, Tommy Milner und Marcel Fässler.

Neben den oben genannten Teilnehmern sind auch 15 Fahrzeuge der GTD-Klasse gemeldet. Daytona-Sieger Carlos de Quesada und Daniel Morad im #28 Alegra Motorsports Porsche 911 GT3 ist ebenfalls mit von der Partie. IN der PC-Klasse ist nur ein Fahrzeug für den Test genannt. Der #20 ORECA von BAR1 Motorsports wird von Chapman Ducote und Gustavo Yacaman gefahren.

Alles weitere dann demnächst auf diesem Kanal.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: