Auch in diesem Jahr wird das japanische Werksteam beim 24h-Klassiker starten.

Sie gehören mittlerweile zum festen Inventar des 24h-Rennens auf dem Nürburgring: Das Subaru-Werksteam. Auch in diesem Jahr wird man mit dem WRX STi in der SP3T-Klasse an den Start gehen.

Ans Steuer der Limousine werden in diesem Jahr der Niederländer Carlo van Dam, Tim Schrick aus Deutschland und die beiden Japaner Hideki Yamauchi  sowie Takuto Iguchi greifen – letzterer ersetzt im Quartett des japanischen Herstellers Marcel Lasée aus Deutschland.

In der SP3T konnte man beim 24h-Rennen in der Eifel bereits viele Erfolge feiern – 2012, 2013, 2015 und 2016 gewann man die Klasse gegen starke Konkurrenz. 2017 hatte man weniger Glück – nach einem spektakulären Motorbrand am Sonntag erreichte man nicht die Zielflagge.

[AdsenseMBlinks]Angetrieben wird der Viertürer von einem 1.994 ccm großen Boxermotor mit Twin-Scroll-Turbo, welcher insgesamt ca. 340 PS entwickelt. Ein weiteres Erfolgsgeheimnis des Fahrzeugs ist der Allradantrieb.

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: