24h Dubai 2017: Robert Kubica begibt sich in die Spur

Robert Kubica – ehemaliger Formel1 Rennfahrer – ist unterwegs zum Hankook 24h Rennen von Dubai 2017.

Kupica wird für seine polnischen Landsmannen von >Olimp/Forch Racing beim 24h Rennen von Dubai 2017 in einem Porsche 911 GT3R ins Lenkrad greifen. Kubica wird ein Team von erstklassigen Porsche-Fahrern unterstützen. Dazu gehören Wolf Henzler, Porsche Mobil 1 Supercup-Fahrer Robert Lukas, Porsche GT3 Cup Challenge-Mitteleuropa-Fahrer Marcin Jedliński sowie der mexikanische Porsche Supercup-Fahrer Santiago Creel. Das Ziel ist kein geringeres als den Sieg in der A6-AM-Klasse. Das polnische Porsche-Team zählt zu den haushohen Favoriten in dem A6-AM-Klassement.




Robert Kubica ist kein Fremder mehr in der Langstreckenrennen-Szene. 2016 fuhr er in der 24h-Series von Creventic BV bei den 12h von Mugello. Im Herbst 2016 zählte der Pole zum Starterfeld zum 6h-Rennen von Rom. Und schließlich testete er im November des vergangenen Jahres den LMP1-Prototypen von Kolles CLM P1 / 01 ausgiebig beim WEC-Rookie-Test in Bahrain.




Über Robert Kubica

Robert Kubica wurde am 06. Dezember 1984 in Krakau in Polen geboren. Kubica war der erste Pole in der Formel1, in der er von 2006 bis 2010 unterwegs war. Von 20016 bis 2009 war er beim BMW-Team Sauber angestellt. Das letzte Jahr seiner Formel1-Karriere bestritt der Krakauer beim F1-Team von Renault. Nach einem schweren Rally-Unfall im Jahr 2011 bei den Vorbereitungen auf die kommende Saison, musste Robert den Helm vorerst an den Nagel hängen.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: