Ein BMW M6 GT3 und vier der besten Fahrer der Welt beim Rolex 24h Rennen von Daytona 2017 – das ist Turner Motorsport

Turner Motorsport M6 GT3 © 2017 Turner Motorsport
Am heutigen Mittwoch, d. 18. Januar 2017, eineinhalb Wochen vor dem legendären Langstreckenrennenklassiker im nordamerikanischen Florida, präsentiert Turner Motorsport sein erstklassiges Fahrer-LineUp für das 55. Rolex 24h Daytona im Jahr 2017.

Turner Motorsport gilt in Amerika als das Aushängeschild für das Kundensportprogramm der BMW Motorsportabteilung aus München und zählt zu den größten Tuningschmieden in Nordamerika. Seit Jahren gilt auch Turner Motorsport als Favorit im GTD Klassement des 24h-Rennens in Daytona. 2016 war Turner Motorsport eines der ersten Teams weltweit, die den nagelneuen M6 GT3 einsetzen durften.

„Wir freuen uns darauf, wieder auf unseren achten Rennstart in Daytona beim Rolex 24“, sagte Will Turner. „Obwohl wir im vergangenen Jahr ein starkes Finish hatten, ist Daytona immer noch eines der Rennen geblieben, des Gewinn einer lang gehegter Traum ist. Ich denke, dass mit einer vollen Saison mit dem M6 GT3, haben wir genügend Erfahrung und Vertrautheit mit dem Auto gesammelt, um Schwierigkeiten und mechanische Probleme vermeiden können.“, so Turner weiter.

Wie in den vergangenen Jahren, hat Turner Motorsport auch dieses Jahr wieder alles dafür getan, die besten Fahrer weltweit zusammenzutrommeln und in das Lenkgrad des BMW M6 zu greifen.
Neben Maxime Martin, Jens Klingmann und Jesse Krohn darf sich dieses Jahr auch wieder Justin Marks als Turner-Teammitglied bezeichnen. Marks war zuletzt 2005 für Turner unterwegs. Marks Fahrpraxis wuchs schnell, als er 2004 und 2005 sowohl in World Challenge als auch in Grand Am Serie und in den Serien der American Le Mans Series, der ARCA Racing Series und NASCAR für Turner Motorsport unterwegs war.

Stimmen der Fahrer von Turner Motorsport

Justin Marks
„Das ist ein Programm, auf das ich wirklich gespannt bin, ich habe viele gute Erinnerungen mit Turner Motorsport aus meiner früheren Karriere. Es fühlt sich an, als käme ich nach Hause. Turner und BMW haben in Nordamerika viel Erfolg gehabt. Ich denke, wir werden erfolgreich sein und freue mich sehr darauf, den M6 GT3 zu fahren.“

Jens Klingmann
„Ich war wirklich aufgeregt wegen meiner Rückkehr nach Daytona zusammen mit Turner Motorsport. Inn unserer zweiten Saison mit unserem BMW M6 GTD und den erreichten Siegen in der vergangenen Saison sind die Erwartungen natürlich sehr hoch. Wir haben ein starkes Paket inklusive einer sehr starken Fahreraufstellung und Strategie für das Rolex24. Ich kann es nicht abwarten, bis das Rennen beginnt und hoffe, viele BMW – und Turner Motorsport – Fans unterstützen uns auf und abseits der Strecke!“

Jesse Krohn
„Ich freue mich sehr, zurück in Daytona zu sein. Letztes Jahr war für mich das erste Rennen beim Rolex 24 Stunden und es war das erste Jahr mit dem BMW M6 GT3. Seitdem hat jeder von uns viel dazu gelernt. Ich bin mir sicher, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben. Ich bin auch sehr glücklich, ein Auto mit Maxime Martin, Jens Klingmann und Justin Marks zu teilen. Wir haben alle eine Menge Erfahrung beim Rolex 24h und ich könnte mir keine bessere Aufstellung für das Rennen vorstellen.“

Maxime Martin
„Daytona ist eines der Rennen, auf das ich mich das ganze freue. Im vergangenen Jahr fuhre wir mit Jesse (Krohn), Michael Marsal und Markus Palttala ein großartiges Rennen, sodass ich mich sehr freue, wieder ein starkes Rennen hinter dem Lenkrad unserer BMW M6 GT3 fahren zu können.“

Das Startschuss zum Rolex 24h von Daytona fällt am 28.01.2017. Eine Zusammenfassung mit Zeitplan, Starterliste und Livestreams erhälst Du von uns in gewohnter Qualität ca. 1 Woche vor dem Rennen.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.