Mustang Sampling Racing Cadillac DPi © 2016 Martin W. Spetz

24h Daytona 2017 – Das war das Qualifying / Alle Zeiten im Überblick


Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 26 Sekunden


Cadillac hat allen gezeigt, wo der Hammer hängt. Ford hat das Zepter in der GTLM übernommen. BMW startet von ganz hinten

Mustang Sampling Racing Cadillac DPi © 2016 Martin W. Spetz
Das war ein krönender Einstand für die neuen Cadillac DPi. Joao Barbosa holte sich mit seinem Mustang Sampling Racing die Poleposition und markierte damit die bisherige Bestzeit. So sicherte der Amerikaner eine hervorragende Ausgangsposition für sich und seine Kollegen Christian Fittipaldi und Fillipe Albuquerque für das Rennen am Samstag.

Nur 0,070 Sekunden dahinter stellte sein Teamkollege Dane Cameron seinen Conway Whelen Engineering Racing Cadillac ab. Platz drei ging an Buemi, Heidfeld, Jani und Sarazin von Rebellion Racing mit dem Oreca. Für Brendon Hartley war auf Platz 5 auf der Positionsleiter Schluss. Im Nissan DPi von Tequila Patron landete der Neuseeländer 0,700 Sekunden hinter dem führenden Fahrzeug. Wie knapp das Rennen hier werden kann, kann sich jeder selbst ausmalen.

In der Klasse GTLM lässt Ford das gesamte Klassement alt aussehen und besetzt die ersten drei und den sechsten Platz in der Wertung. Porsche landete mit dem neuen 911er RSR auf Platz 5 und 8. Die beiden BMW M6 vom Team BMW RLL schauen sich das Rennen von hinten an. Irgendwie war die Luft heute raus. Mit 10km/h weniger auf der Geraden als die Konkurrenz – so Martin Tomczyk in einem Facebook-Post – hat man in Daytona einfach keine Chance.

Alle Zeiten des Rolex 24h Qualifying im Überblick

Pos. Pos./Klasse # Klasse Team / Fahrzeug Zeit
1 1 5 P Mustang Sampling Racing / Cadillac DPi 1:36.903
2 2 31 P Conway Whelen Engineering / Racing Cadillac DPi 1:36.973
3 3 13 P Rebellion Racing / ORECA 1:37.123
4 4 10 P Konica Minolta Cadillac DPi-V.R / Cadillac DPi 1:37.169
5 5 22 P Tequila Patron ESM / Nissan DPi 1:37.609
6 6 2 P Tequila Patron ESM / Nissan DPi 1:38.251
7 7 85 P JDC-Miller Motorsports / ORECA 1:38.915
8 8 52 P PR1/Mathiasen Motorsports / Ligier 1:39.149
9 9 55 P Mazda Motorsports / Mazda DPi 1:39.940
10 10 70 P Mazda Motorsports / Mazda DPi 1:39.973
11 11 90 P VisitFlorida Racing / Multimatic/Riley 1:40.532
12 1 38 PC Performance Tech Motorsports / ORECA FLM09 1:42.559
13 2 26 PC BAR1 Motorsports / ORECA FLM09 1:43.396
14 1 66 GTLM Ford Chip Ganassi Racing / Ford GT 1:43.473
15 3 20 PC BAR1 Motorsports / ORECA FLM09 1:43.515
16 2 67 GTLM Dixon Ford Chip Ganassi Racing / Ford GT 1:43.704
17 3 68 GTLM Ford Chip Ganassi Team UK / Ford GT 1:43.987
18 4 62 GTLM Vilander Risi Competizione / Ferrari 488 GTE 1:44.121
19 5 911 GTLM Porsche GT Team / Porsche 911 RSR 1:44.251
20 6 69 GTLM Ford Chip Ganassi Team UK / Ford GT 1:44.256

Pos. Pos./Klasse # Klasse Team / Fahrzeug Zeit
21 7 3 GTLM Corvette Racing / Chevrolet Corvette C7.R 1:44.359
22 8 912 GTLM Lietz Porsche GT Team / Porsche 911 RSR 1:44.591
23 9 4 GTLM Corvette Racing / Chevrolet Corvette C7.R 1:44.685
24 10 19 GTLM BMW Team RLL / BMW M6 GTLM 1:44.759
25 11 24 GTLM BMW Team RLL / BMW M6 GTLM 1:44.974
26 4 8 PC Starworks Motorsport / ORECA FLM09 1:46.628
27 1 51 GTD Spirit of Race / Ferrari 488 GT3 1:47.099
28 2 63 GTD Scuderia Corsa Ferrari / 488 GT3 1:47.117
29 5 88 PC Starworks Motorsport / ORECA FLM09 1:47.682
30 3 98 GTD Aston Martin Racing / Aston Martin Vantage 1:47.734
31 4 59 GTD Manthey Racing / Porsche 911 GT3 R 1:47.736
32 5 11 GTD GRT Grasser Racing Team / Lamborghini Huracan GT3 1:47.785
33 6 29 GTD Montaplast by Land-Motorsport / Audi R8 LMS GT3 1:48.213
34 7 93 GTD Michael Shank Racing w/ Curb-Agajanian / Acura NSX GT3 1:48.268
35 8 28 GTD Alegra Motorsports / Porsche 911 GT3 R 1:48.341
36 9 86 GTD Michael Shank Racing w/ Curb-Agajanian / Acura NSX GT3 1:48.350
37 10 73 GTD Park Place Motorsports / Porsche 911 GT3 R 1:48.424
38 11 61 GTD GRT Grasser Racing Team / Lamborghini Huracan GT3 1:48.483
39 12 48 GTD Paul Miller Racing / Lamborghini Huracan GT3 1:48.496
40 13 14 GTD 3GT Racing / Lexus RCF GT3 1:48.541

Pos. Pos./Klasse # Klasse Team / Fahrzeug Zeit
41 14 16 GTD Change Racing Lamborghini / Huracan GT3 1:48.590
42 15 57 GTD Stevenson Motorsports / Audi R8 LMS GT3 1:48.683
43 16 23 GTD Alex Job Racing / Audi R8 LMS GT3 1:48.798
44 17 96 GTD Turner Motorsport / BMW M6 GT3 1:48.810
45 18 75 GTD SunEnergy1 Racing / Mercedes – AMG GT3 1:48.969
46 19 33 GTD Riley Motorsports – Team AMG / Mercedes – AMG GT3 1:49.056
47 20 15 GTD 3GT Racing / Lexus RCF GT3 1:49.130
48 21 21 GTD Konrad Motorsport / Lamborghini Huracan GT3 1:49.322
49 22 991 GTD TRG / Porsche 911 GT3 R 1:49.446
50 23 46 GTD EBIMOTORS / Lamborghini Huracan GT3 1:49.781
51 24 50 GTD Riley Motorsports – WeatherTech / Racing Mercedes – AMG GT3 1:49.809
52 25 54 GTD CORE autosport / Porsche 911 GT3 R 1:50.258
53 26 18 GTD DAC Motorsports / Lamborghini Huracan GT3 1:51.517
54 27 27 GTD Dream Racing Motorsport / Lamborghini Huracan GT3 1:55.835

Der Startschuss zum Rolex 24h 2017 fällt am Samstag, 28. Januar 2017 um 02:30pm Ortszeit (20:30 Uhr unserer Zeit). Übertragen wird das Rennen live via Stream beim Veranstalter IMSA und bei uns im LSR-Freun.de TV.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsSchlagwörter: